Pfändung von Genossenschaftsanteilen (Kaution?)

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Spkie
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 302
Registriert: 23.04.2010, 15:32
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellter
Software: Advoware
Wohnort: Rheinland-Pflaz

#11

22.06.2010, 11:54

nein, du kannst ja nicht für den Schuldner kündigen...
die Anteile bekommst du acuh nur, wenn er auszieht - selbst auch kündigt - und dann nicht in eine andere Wohnung der Genossenschaft zieht...
er muss die Anteile auch kündigen...vorher kannst du da nicht ran....
aculita
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 869
Registriert: 01.10.2009, 10:28
Software: Andere
Wohnort: mitten in SAnh links, 3. Stadt von oben, 4. Tür rechts

#12

23.06.2010, 09:43

Achso. Schade...

Beitrag 6
Gleiczeitig kündigen wir die Genossenschaftsanteile zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Die Anteile werden ja auch erst - nach Kündigung - nach Abschluss des Geschäftsjahres fällig...
sprich du kündigt jetzt und die werden zum 31.12. gekündigt..
die ABrechnung erfolgt dann ca. Juni/Juli nächstes JAhr....
hatte ich so verstanden, daß ich als das Kündigungsrecht pfändender Gläubiger kündigen kann.
Das Leben ist kurz, brutal, einsam, erschreckend, voller Schicksalsschläge... und dann stirbt man auch noch! Woody Allen

In dieser Welt voller Barbaren ist die Liebenswürdigkeit eine hilfreiche Ausnahme. Woody Allen

Es ist nicht Deine Schuld, daß die Welt ist, wie sie ist. Es wär' nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt! Die Ärzte
Spkie
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 302
Registriert: 23.04.2010, 15:32
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellter
Software: Advoware
Wohnort: Rheinland-Pflaz

#13

23.06.2010, 11:21

nein...
ist eben nur möglich wenn der Schuldner selbst kündigt und dann nciht mehr bei der Genossenschaft wohnt und die Anteile kündigt....
Benutzeravatar
Liesel
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14502
Registriert: 19.01.2010, 13:47
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: tiefstes Erzgebirge

#14

23.06.2010, 11:28

Kann die Kündigung durch den Gläubiger bzw. die Umschreibung der Anteile auf den Gläubiger erfolgen, wenn der Schuldner aus der Wohnung bereits ausgezogen ist und auch keine Wohnung der Genossenschaft mehr bewohnt?
LEBE DEN MOMENT

Nichts ist für immer und für die Ewigkeit.
Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein.
(UNHEILIG)
Spkie
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 302
Registriert: 23.04.2010, 15:32
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellter
Software: Advoware
Wohnort: Rheinland-Pflaz

#15

23.06.2010, 11:29

kann ich nciht genau beantworten...
aber eigentlich dürfte das nicht möglich sein...diesen Fall hatte ich noch nicht...
aber soweit wie ich weiß, kann nur der Schuldner selbst seine Anteile kündigen
Benutzeravatar
Ernie
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4786
Registriert: 18.11.2007, 17:41
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Niedersachsen

#16

25.06.2010, 21:42

Wenn der Genossenschaftsanteil mit sämtlichen Nebenrechten gepfändet ist, kann der Gläubiger den Genossenschaftsvertrag kündigen. Die Auszahlung des Genossenschaftsanteils erfolgt im Schnitt 1 1/2 Jahre nach Kündigung, und leider muss der Genosse Schuldner dann die Mietwohnung verlassen - außer: ein im Haushalt wohnender Mitmieter (Ehefrau o. ä.) hat Genossenschaftsanteile in ausreichender Höhe.
Geh Deinen Weg und lass die Leute reden. (Dante Alighieri)
Benutzeravatar
Ernie
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4786
Registriert: 18.11.2007, 17:41
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Niedersachsen

#17

25.06.2010, 21:55

Liesel hat geschrieben:Kann die Kündigung durch den Gläubiger bzw. die Umschreibung der Anteile auf den Gläubiger erfolgen, wenn der Schuldner aus der Wohnung bereits ausgezogen ist und auch keine Wohnung der Genossenschaft mehr bewohnt?
Natürlich!
Geh Deinen Weg und lass die Leute reden. (Dante Alighieri)
Benutzeravatar
Ernie
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4786
Registriert: 18.11.2007, 17:41
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Niedersachsen

#18

28.06.2010, 09:10

Muster eines Kündigungsschreibens:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der vorbezeichneten Angelegenheit nehmen wir Bezug auf den diesseitigen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss des Amtsgerichts ...... vom ........., Ihnen zugestellt am ....., sowie auf Ihre Drittschuldnererklärung vom ........

Namens und in Vollmacht unserer Mandantschaft

k ü n d i g e n

wir die bestehende Mitgliedschaft des Herrn ....... (Schuldner).

In der Anlage überreichen wir eine Fotokopie des (Vollstreckungstitel) sowie eine Fotokopie des Pfändungsprotokolls des Herrn Obergerichtsvollziehers ..... (Fruchtlosigkeitsbescheinigung muss bei Kündigung der Genossenschaftsanteile vorgelegt werden)

Die Auskehrung des sich ergebenden Geschäftsanteils wollen Sie bitte zu gegebener Zeit auf eines unserer nebenstehenden Geschäftskonten vornehmen.

Mit freundlichem Gruß
Geh Deinen Weg und lass die Leute reden. (Dante Alighieri)
aculita
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 869
Registriert: 01.10.2009, 10:28
Software: Andere
Wohnort: mitten in SAnh links, 3. Stadt von oben, 4. Tür rechts

#19

29.06.2010, 16:43

:blumen

Ernie for president!!! (of the ZV) :D
Du bist die Größte!
Das Leben ist kurz, brutal, einsam, erschreckend, voller Schicksalsschläge... und dann stirbt man auch noch! Woody Allen

In dieser Welt voller Barbaren ist die Liebenswürdigkeit eine hilfreiche Ausnahme. Woody Allen

Es ist nicht Deine Schuld, daß die Welt ist, wie sie ist. Es wär' nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt! Die Ärzte
Gina

#20

29.06.2010, 17:09

Spkie hat geschrieben:nein...
ist eben nur möglich wenn der Schuldner selbst kündigt und dann nciht mehr bei der Genossenschaft wohnt und die Anteile kündigt....
Das stimmt so nicht. Die Genossenschaftsanteile sind Vermögen des Schuldners, das unabhängig von der Wohnung gekündigt werden kann. Der BGH hat das kürzlich entschieden: Ein Insolvenzverwalter hat erfolgreich die Genossenschaftsanteile zur Masse gezogen, da diese als pfändbare Vermögen angesehen werden - unabhängig vom Mietverhältnis. Entweder der Schulder zahlt die Anteile neu ein oder aber die Genossenschaft kündigt seine Wohnung, weil er nicht mehr Genossenschaftsmitglied ist.
Antworten