Mögliche Kosten einer ZV inkl. GVZ-Kosten?

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Benutzeravatar
Ernie
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4786
Registriert: 18.11.2007, 17:41
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Niedersachsen

#11

29.08.2014, 12:23

Muschel hat geschrieben:Haben ja nun schon einen ZV-Auftrag gestellt und vom Gericht ein Schreiben bekommen wegen der Begründung der Beiordnung.
Habt Ihr PKH für die beabsichtigte Zwangsvollstreckung beantragt ODER habt Ihr eine ZV ausgebracht und parallel dazu den PKH-Antrag gestellt?
Geh Deinen Weg und lass die Leute reden. (Dante Alighieri)
Benutzeravatar
Ernie
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4786
Registriert: 18.11.2007, 17:41
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Niedersachsen

#12

29.08.2014, 12:25

Muschel hat geschrieben:Bekommen wir dann nur eine 0,3 Gebühr wegen Vermögensauskunft aus dem Wert max. 2.000,00 € oder für die Einholung der Auskünfte noch eine extra Gebühr?
Wenn Ihr die einzuholende Forderung z.B. auf EUR 700,00 beschränkt, dann bekommt Ihr auch nur die Gebühr 3309 VV RVG nach diesem Wert. Eine Zusatzgebühr für die Einholung der Drittauskünfte gibt´s nicht.
Geh Deinen Weg und lass die Leute reden. (Dante Alighieri)
Antworten