Kanzleimanager-Ausbildung

In diesem Bereich können Themen rund um Fortbildung und Weiterbildung besprochen werden. Rechtsfachwirte und -interessierte bitte hier lang.
Gast

#1

12.06.2008, 10:25

Hallo alle zusammen, hat jemand von euch diese Ausbidlung bereits gemacht oder von anderen Erfahrungswerte gehört ob es sich lohnt diese anzustreben?

Gibt es so eine ähnliche Weiterbildung auch von anderen Anbietern?

Vielen Dank für die Info`s :D
Benutzeravatar
Smilie
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 5742
Registriert: 18.10.2007, 15:05
Kontaktdaten:

#2

12.06.2008, 10:26

Ah, ich hab kürzlich den Flyer dazu in der Hand gehabt.

Ganz ehrlich: Wenn man bereits Rechtsfachwirt ist, würde ich im Traum nicht darüber nachdenken. Ich finde, das ist alles doppelt-gemoppelt.
Life is like a coin - you can spend it any way you want but you can spend it only once...
In diesem Sinne: Viele liebe Grüße

:pcwink

Bitte mal klickern und mitmachen www.ig-reno.de - Danke
Sesselhopser
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 04.08.2010, 10:23
Software: Phantasy (DATEV)

#3

04.08.2010, 10:58

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und durch die Suche nach dem Begriff "Kanzleimanager" aufmerksam geworden.
Ich selbst habe die zertifizierte Kanzleimanager-Fortbildung gemacht und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
Ich finde, es hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich werde ich auch noch die Fortbildung zum Fachwirt für Kanzleimanagement dieses Jahr machen.

Rechtsfachwirt und Kanzleimanager kann man nach meiner Ansicht gar nicht miteinander vergleichen. Beide Fortbildungen haben verschiedene Inhalte. Stressbewältigung, Beschwerdemanagement etc. kommt beim Rechtsfachwirten ja weniger vor. Von alleine kann man das ja auch nicht.

Ich glaube beide Fortbildungen sind gut und ergänzen sich.

Würd mich freuen von jemandem zu hören, der auch die Fortbildung Fachwirt für Kanzleimanagement anstrebt.

:D
Benutzeravatar
Yvi_882
Forenfachkraft
Beiträge: 207
Registriert: 14.10.2009, 11:03

#4

04.08.2010, 11:01

Blöde Frage, was genau ist ein Kanzleimanager und was macht man dort genau? Habe den Begriff zuvor noch nie gehört, auch nicht, wo man diese Weiterbildung machen kann.
Ich kenne nur Rechtsfachwirt.
jenniver
Foreno-Inventar
Beiträge: 2403
Registriert: 24.07.2006, 21:13
Beruf: Rechtsfachwirtin
Wohnort: Düsseldorf

#5

04.08.2010, 11:43

Hier findest du die Info: http://www.strassenberger.com/" target="blank
Benutzeravatar
Yvi_882
Forenfachkraft
Beiträge: 207
Registriert: 14.10.2009, 11:03

#6

04.08.2010, 11:45

:thx
Benutzeravatar
nephele
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1371
Registriert: 25.08.2008, 12:16
Beruf: Refa
Software: Andere

#7

04.08.2010, 11:55

Ich habe mir das auch immer mal wieder angesehen, aber allein wenn ich an die Rollenspiele denke, wird mir ganz komisch. Sowas ist ja gar nicht mein Fall...
Aber Interesse meinerseits besteht da schon. Vielleicht wird es ja nächstes Jahr wieder angeboten.
Meine Motivation ist heute morgen winkend an mir vorbeigegangen

Verrückt? Ich? nee...das hätten mir die Stimmen doch gesagt...

Da ist es ja hygienischer, wenn mir ein pestkranker Gibbon die Hände trocken niest.
Zitat Sheldon Cooper
Gina

#8

04.08.2010, 11:59

Sesselhopser hat geschrieben:Stressbewältigung, Beschwerdemanagement etc. kommt beim Rechtsfachwirten ja weniger vor. Von alleine kann man das ja auch nicht.

Ich glaube beide Fortbildungen sind gut und ergänzen sich.
Ach ja, das würde Anwälten, Rechtsfachwirten und Notarfachwirten sicherlich auch gut bekommen ;-)

Dennoch muss man klar herausstellen, dass zum einen die Bezeichnung "Fachwirt" eine geschützte ist, weshalb ich mich mit der Bezeichnung "Fachwirt für Kanzleimanagement" ganz dolle schwer tue und es nicht wirklich in Ordnung finde, dass derartige Verwirrungen gestiftet werden. Die Frage "Was ist ein Rechtsfachwirt" muss sowieso immer schon beantwortet werden, dazu kommt nun die Frage: "Was unterscheidet dich vom Kanzleimanager?"

Weiterhin muss klar sein, dass es für den Rechtsfachwirt eine bundesweit einheitliche Prüfungsordnung gibt und dies eine staatlich anerkannte Berufsbezeichnung ist. Beim Kanzleimanager-Fachwirt hätte ich da so meine Bedenken.

Schade, dass die Bezeichnung "Fachwirt" so inflationär genutzt wird. Da wird man leider sehr schnell abgewertet, obgleich man eine durchaus anspruchsvolle Ausbildung und Prüfung gemeistert hat.
Zuletzt geändert von Gina am 04.08.2010, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
jenniver
Foreno-Inventar
Beiträge: 2403
Registriert: 24.07.2006, 21:13
Beruf: Rechtsfachwirtin
Wohnort: Düsseldorf

#9

04.08.2010, 11:59

nephele hat geschrieben:Vielleicht wird es ja nächstes Jahr wieder angeboten.
Die Termine fürs Frühjahr nächstes Jahr stehen doch schon drin. Ich glaube die machen immer im Frühjahr und im Herbst ein Seminar.
Benutzeravatar
nephele
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1371
Registriert: 25.08.2008, 12:16
Beruf: Refa
Software: Andere

#10

04.08.2010, 12:13

Mhm komisch, dabei hab ich doch letzte Woche noch geguckt :kopfkratz
Danke Jenniver :)
Meine Motivation ist heute morgen winkend an mir vorbeigegangen

Verrückt? Ich? nee...das hätten mir die Stimmen doch gesagt...

Da ist es ja hygienischer, wenn mir ein pestkranker Gibbon die Hände trocken niest.
Zitat Sheldon Cooper
Antworten