Läuft es bei anderen Kanzleien auch so ab?

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10838
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#51

22.09.2015, 17:13

tiko73 hat geschrieben:Aber motivierte Mitarbeiter schaffen an sich schon mehr - und ein motivierter und respektierter Mitarbeiter ist durchaus auch bereit, bei Erforderlichkeit (gerne) mal länger zu machen, wenn es eben auch anerkannt wird. Und sowas ist schon irgendwie auch ein geldwerter Vorteil :-)
Ich bin zum Glück in einer Kanzlei gelandet, wo es so läuft - und bin der Meinung, dass sich da ganz viele Chefs mal auch dran orientieren sollten.

Ach ja, motivierte und respektierte Mitarbeiter sind i.d.R. auch deutlich seltener krank :-)
:good :zustimm
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Danine
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 77
Registriert: 25.10.2012, 17:56
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#52

16.11.2020, 20:18

Guten Abend zusammen,

habe den Verlauf mal kurz überflogen und stelle meine Frage mal hier rein (ich habe irgendwie zum Thema Urlaub sonst nichts passendes gefunden).
Ich bin eine motivierte Teilzeitkraft und kann sehr zufrieden mit meiner Vollzeitkollegin und meinen Chefs sein.
Dennoch bin ich gerade verunsichert, was die Urlaubstage angeht.
Ich arbeite in einer Woche Mo, Die, Do, Fr.
Wenn ich mir von Montag bis Mittwoch Urlaub nehmen möchte, wie viele Tage Urlaub werden Eurer Meinung nach verbucht?
Über Antworten freue ich mich.
Einen schönen Abend euch.
Refa-99
Forenfachkraft
Beiträge: 145
Registriert: 22.08.2020, 14:24
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte (Ausbildung)

#53

16.11.2020, 21:30

2 Tage. Es werden immer nur die Tage berücksichtigt, an denen du auch arbeitest.

Das bedeutet, dass du zwar faktisch weniger Urlaubstage hast als jemand der 5 Tage arbeitet, aber es sich aufgrund der Zahl der Arbeitstage ausgleicht.

Bsp. Angenommen, ihr habt alle vier Wochen Urlaub. Dann bedeutet das für jemanden mit 5 Arbeitstagen pro Woche 20 Tage Urlaub und für dich mit vier Arbeitstagen 16. Auch wenn du weniger Urlaub hast, kommt ihr beide auf vier Wochen, weil nur die Tage zählen, an denen du andernfalls gearbeitet hättest. Es kommt ja auch niemand auf die Idee, wenn man eine Woche Urlaub nimmt, 7 oder gar 9 Tage inklusive Wochenende zu berechnen
Danine
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 77
Registriert: 25.10.2012, 17:56
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#54

16.11.2020, 22:37

Danke für die Antwort.
Es ist halt irgendwie kompliziert bei meinem Konzept.
Meine Kollegin arbeitet Vollzeit und bekommt 24 Urlaubstage.
Ich arbeite eine Woche 4 Tage, und die zweite Woche 1 tag (immer im Wechsel) und habe 12 urlaubstage.
Wenn ich jetzt noch die Tage mit abziehen müsste, die ich nicht arbeite, komme ich ja garnicht hin.
Daher würde ich auch sagen 2 Tage.
🤯
Refa-99
Forenfachkraft
Beiträge: 145
Registriert: 22.08.2020, 14:24
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte (Ausbildung)

#55

17.11.2020, 11:00

Das passt schon. Deine Kollegin arbeitet 5 Tage und hat dann 4,8 Wochen Urlaub.
Du arbeitest im Schnitt 2,5 Tage und hast mit 12 Tagen auch 4,8 Wochen Urlaub. Das du mit einem Tag Urlaub dann eine ganze Woche frei haben kannst, ist irrelevant
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11760
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#56

17.11.2020, 12:27

Refa-99 hat geschrieben:
16.11.2020, 21:30
Es kommt ja auch niemand auf die Idee, wenn man eine Woche Urlaub nimmt, 7 oder gar 9 Tage inklusive Wochenende zu berechnen
:kopfkratz die Woche hat 9 Tage?
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Danine
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 77
Registriert: 25.10.2012, 17:56
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#57

17.11.2020, 12:38

Ja mein Chef will das jetzt nochmal prüfen. ich hätte ja mit 5 Urlaubstagen zwei Wochen Urlaub.
erste Woche: 4 Tage Urlaub (Mo, Die, Do, Fr)
zweite Woche: 1 Tag (Mo)
Danke für den Hinweis mit den 2,5 Tagen pro Woche, so lässt sich das super rechnen mit der Formel.
Danine
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 77
Registriert: 25.10.2012, 17:56
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#58

17.11.2020, 12:39

Ein bißchen ärgert mich das gerade. Ich habe ja nicht Urlaub, nur weil ich in der zweiten woche nur einen Tag arbeiten gehe.
Ich bin Mutter und muss mich um einen Haushalt kümmern.
Es fällt irgendwie bei Teilzeitkräften immer nur ins Auge, dass die mehr Zeit haben..................................... nur als kleiner Hinweis: die verdienen auch weniger.
Mein Mann kriegt das auch ständig zu spüren.
samsara
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 5351
Registriert: 13.06.2012, 18:54
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText

#59

17.11.2020, 12:39

Soenny hat geschrieben:
17.11.2020, 12:27
Refa-99 hat geschrieben:
16.11.2020, 21:30
Es kommt ja auch niemand auf die Idee, wenn man eine Woche Urlaub nimmt, 7 oder gar 9 Tage inklusive Wochenende zu berechnen
:kopfkratz die Woche hat 9 Tage?
:lolaway
jenniver
Foreno-Inventar
Beiträge: 2431
Registriert: 24.07.2006, 21:13
Beruf: Rechtsfachwirtin
Wohnort: Düsseldorf

#60

17.11.2020, 13:01

Antworten