Gutachterkosten mit festsetzen lassen?

Fragen rund um die neuen Rechtsanwaltsgebühren nach RVG ab 01.08.2013
Antworten
RaFa94
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 13
Registriert: 28.09.2016, 11:51
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#1

22.01.2020, 12:23

Hallo liebe Leute,
ich habe gerade ein Problem und zwar:

Es wurde ein Sachverständiger vom Gericht beauftragt, die Kosten wurden von unserer Seite bezahlt (jedoch nicht über uns, wir haben keine Rechnung oder sonst etwas vorliegen). Das Verfahren ist durch einen Vergleich mit einer Kostenquotelung von 20/80 beendet worden. Der KFB wurde uns übersendet, der war soweit auch korrekt. Vier Wochen später, ebenso die Gerichtskostenabrechnung und das Geld wurde jetzt ausgezahlt. Was nun fehlt sind die Kosten für den Gutachter.
Haben wir einen Fehler gemacht und hätten diese mit beantragen müssen oder ist es wie mit den Gerichtskosten, dass das Gericht diese berechnet und festsetzt? Leider sind auch alle sof. Beschwerde Fristen abgelaufen. Haben wir uns haftbar gemacht oder können wir jetzt noch das Gericht anschreiben und um Festsetzung bitten?

Vielen Dank für eure Hilfe:)
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14770
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

22.01.2020, 12:32

Habt Ihr unter Eurem KFA stehen, dass alle weiteren Gerichtskosten hinzugesetzt werden sollen?
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
pitz
...wegen der Kekse hier
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 354
Registriert: 12.12.2013, 12:35
Beruf: ReNo

#3

22.01.2020, 14:29

RaFa94 hat geschrieben:
22.01.2020, 12:23
[...]
Es wurde ein Sachverständiger vom Gericht beauftragt, die Kosten wurden von unserer Seite bezahlt (jedoch nicht über uns, wir haben keine Rechnung oder sonst etwas vorliegen).
[...]
Was heißt denn das? Wer hat den SV bezahlt - der Mandant direkt?
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10213
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#4

23.01.2020, 13:18

RaFa94 hat geschrieben:
22.01.2020, 12:23
oder können wir jetzt noch das Gericht anschreiben und um Festsetzung bitten?
du kannst auch einen Nachfestsetzungsantrag bezüglich der Gerichtskosten stellen.

Besser wäre natürlich, wenn man den Satz wie Ana in Beitrag #2 generell im Kfa drin hat.
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
RaFa94
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 13
Registriert: 28.09.2016, 11:51
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#5

27.01.2020, 09:27

Der Mandant hat den Sachverständiger direkt bezahlt. Wir haben in unserem KFA den Satz drin, dass weitere nicht erfasste Gerichtskosten, sowie Auslagen mit berechnet werden sollen. Ich werde wohl mal bei Gericht nachhören.
Antworten