PfÜB LV - DS erkennt Pfändung nicht an wegen fehlender Namensänderung

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Antworten
Jaku
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 9
Registriert: 23.06.2017, 10:38
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro

#1

28.08.2019, 14:20

Hallo alle zusammen,

mir stellt sich gerade folgendes Problem:

Wir haben einen Titel erwirkt und vollstrecken hieraus. Unter anderem per PfÜB in eine Lebensversicherung. Die Drittschuldnerin weigert sich nun die Pfändung anzuerkennen, weil der Schuldner seine Namensänderung nach Heirat nicht angezeigt hat. Das Hochzeitsdatum ist mir nicht bekannt, muss jedoch definitiv vor 2011 gelegen haben. Seither heißt der Schuldner mit Nachnamen so wie im Vollstreckungstitel (aus 2018) und PfÜB angegeben. Es handelt sich bei dem Versicherungsnehmer jedoch definitiv um unseren Schuldner (Geb.name und Geb.datum passen).

Was kann ich tun bzw. veranlassen? Lt. AGB's müsste der Schuldner doch verpflichtet sein, eine Namensänderung unverzüglich vorzunehmen. Oder soll ich die Herausgabe der Police mit einem Nachweis über die Namensänderung über den GV vollstrecken?

Ich bin für Ideen/Lösungsvorschläge dankbar.

Viele Grüße und schon einmal DANKE im Voraus,
jaku
Ein Leben ohne Kuchen wäre möglich, aber sinnlos!
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14182
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

28.08.2019, 14:50

Bzgl. Namensänderung Heiratsurkunde beim Standesamt anfordern (würde ich jetzt machen) und dann den Drittschuldner unter Vorlage nochmals auffordern, anzuerkennen.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Trine
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 303
Registriert: 20.07.2018, 12:41
Beruf: ReFa

#3

28.08.2019, 16:00

Ich würde mich auch an das Standesamt wenden... und entsprechenden Nachweis dann an den DS senden.
:thx
Jaku
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 9
Registriert: 23.06.2017, 10:38
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro

#4

24.09.2019, 14:20

Hallo zusammen,

ich muss die Sache nochmal aufgreifen. Das Standesamt konnte mir nicht helfen, die Eheschließung hat nicht am Wohnort stattgefunden. Eine Abschrift der Eheurkunde habe ich also nicht bekommen.

Meint ihr, ich hätte eine Chance mit der Versicherungspolice im Original gegenüber dem DS? Den Herausgabeanspruch ggü. dem Schuldner habe ich lt. PfÜB, müsste ja nur den GVZ damit beauftragten....
Was sagt ihr dazu?

Vg und danke, jaku
Ein Leben ohne Kuchen wäre möglich, aber sinnlos!
Benutzeravatar
paralegal6
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1264
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#5

24.09.2019, 16:13

Stehen beim Einwohnermeldeamt nicht auch Geburtsnamen mit drauf?
Bild
Benutzeravatar
AliceImWunderland
Foreno-Inventar
Beiträge: 2294
Registriert: 24.09.2013, 13:47
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#6

27.09.2019, 09:46

paralegal6 hat geschrieben:
24.09.2019, 16:13
Stehen beim Einwohnermeldeamt nicht auch Geburtsnamen mit drauf?
Genau. Theoretisch müsste hier eine erweiterte Melderegisterauskunft helfen können.
Warum ist am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig?!

Ich habe kein Whatsapp und ich werde auch keins bekommen. Ich stehe auf Datenschutz und bin voll Threema.
:naegel
Antworten