Rechnung erklären

Fragen rund um die neuen Rechtsanwaltsgebühren nach RVG ab 01.08.2013
Antworten
pepe
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 540
Registriert: 12.03.2009, 10:09
Beruf: Jura Studentin
Software: Advoware

#1

08.08.2019, 18:26

Hallo Zusammen,

wir haben hier eine etwas nervige Mandantin, die jeden Schritt ausführlich und extra erklärt haben will. Jetzt will sie zwei Rechnungen ausführlich erklärt haben.

Kann man für soetwas nicht extra Gebühren erheben? Wie geht Ihr mit so überkorrekten Mandanten um?

:thx
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12565
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#2

08.08.2019, 18:35

Ich erkläre meine Rechnung. Einmal. Dokumentiere das in der Akte mit Gesprächsvermerk. Im weiteren verweise ich auf den Vermerk. Bzw. ist alles weitere dann Sekretariats-Job.
Sonnenkind
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 5103
Registriert: 15.05.2009, 09:36
Beruf: Refa nunmehr: öffentl. Dienst
Wohnort: Bayern

#3

08.08.2019, 18:36

Das war bei uns Service am Mandant. Ein Laie blickt bei einer Rechtsanwaltsrechnung eher weniger durch.
Bild Liebe Grüße Sonnenkind Bild
Gestern: schon vorbei.
Morgen: kommt erst noch.
Heute: der einzige Tag,
den du in der Hand hast.
Heute musst du leben.
Heute sollst du glücklich sein.
(aus dem Buch meines Cousin K. Hartung)
Feldhamster
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1127
Registriert: 07.09.2018, 22:08
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: NRW

#4

08.08.2019, 19:46

Freundlich erklären, auch wenn es noch so nervig ist. Und im Hinterkopf den Namen behalten und bei zukünftigen Mandaten ggf über Ablehnung der Mandatsannahme nachdenken. Nach meinen Erfahrungen haben viele der nervigen Mandanten keine Mandate zu vergeben, die sich wirtschaftlich lohnen.
Benutzeravatar
148
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 672
Registriert: 14.08.2012, 08:13
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#5

08.08.2019, 21:15

Feldhamster hat geschrieben:
08.08.2019, 19:46
Freundlich erklären, auch wenn es noch so nervig ist. Und im Hinterkopf den Namen behalten und bei zukünftigen Mandaten ggf über Ablehnung der Mandatsannahme nachdenken. Nach meinen Erfahrungen haben viele der nervigen Mandanten keine Mandate zu vergeben, die sich wirtschaftlich lohnen.

Wir haben leider auch sehr viele Mandanten, die extrem nervig sind. Da wird schon nach einer Woche bei einer Unfallsache angerufen und nachgefragt, warum jetzt immer noch kein Geld da ist. Aber in was für einem Ton!! Und wenn man dann von denen mal was braucht, dann wartet man wochenlang drauf, weil sie es einfach nicht gebacken bekommen 🙄 zum Glück bekommen wir hier unser Geld von der Versicherung und müssen keine Rechnungen erklären ...

Extrem nervig sind aber auch die Leute, die eine E-Mail schicken und drei Sekunden später anrufen und fragen, 1) ob die E-Mail angekommen is und 2) ob der Chef das schon angeschaut hat.

Sorry, OT

Grrrrr 😂
237
Antworten