PKH-Überprüfungsverfahren

In diesen Bereich können alle Beiträge und Fragen zu Prozesskostenhilfe, Verfahrenskostenhilfe und Beratungshilfe geschrieben werden.
Antworten
Benutzeravatar
salia81
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 79
Registriert: 21.11.2007, 10:45
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware

#1

25.11.2021, 09:44

Folgender Sachverhalt:

Vor dem Arbeitsgericht wurde 2018 ein Rechtsstreit geführt, für den unsere Mandantin PKH bewilligt bekommen hatte. Dieses Verfahren wurde durch eine andere Kanzlei geführt.

Das Gericht überprüft nun die gewährte PKH und die Mandantin sollte daher eine Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse mit Nachweisen vorlegen. Wir wurden nun damit beauftragt, die Mandantin in diesem Überprüfungsverfahren zu vertreten.

Nachdem die Mandantin trotz zahlreicher Aufforderungen nicht die notwendigen Informationen und Unterlagen vorlegte, kündigten wir das Mandat. Rechne ich nun mit der Mandantin direkt ab?

LG
Salia
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11223
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#2

25.11.2021, 09:52

salia81 hat geschrieben:
25.11.2021, 09:44
Rechne ich nun mit der Mandantin direkt ab?
Mit wem denn sonst? ;)
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11942
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#3

25.11.2021, 09:57

Was für Gebühren fallen denn im Überprüfungsverfahren an?
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13661
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#4

25.11.2021, 10:20

Ist das eine rhetorische Frage? Nr. 3335 gilt auch für die Überprüfung.
Antworten