Ratenzahlungsvereinbarung mit eigenem Mandanten - Einigungsgebühr?

Fragen rund um die neuen Rechtsanwaltsgebühren nach RVG ab 01.08.2013
Antworten
Lahmi
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 321
Registriert: 22.01.2008, 19:21
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#1

10.01.2019, 10:21

Hallo,

folgende Frage ist bei uns heute aufgetaucht:

Wir haben einen Mandanten mit dem wir eine Ratenzahlungsvereinbarung schließen möchten. Chef möchte dafür eine 1,5 Einigungsgebühr (aus einem Wert nach § 31b RVG) abrechnen.

Hat jemand Praxiserfahrung, ob dies bei dem eigenen Mandanten möglich ist und wenn ja, ob man nur die EG bekommt, denn eigentlich kann sie ja nicht alleine stehen, oder?
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12084
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#2

10.01.2019, 10:33

Solange es außergerichtlich um eigene Gebühren geht, entstehen für die Beitreibung keine eigenen neuen Kosten.
Lahmi
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 321
Registriert: 22.01.2008, 19:21
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#3

11.01.2019, 11:58

Ja, so habe ich das auch in Erinnerung. Gebühren entstehen dann erst ab Mahnbescheidsantrag gegen den Mandanten. Aber Chef ist der Meinung, dass dies alle so handhaben und möchte dafür, dass wir uns auf die Ratenzahlung einlassen, eine Einigungsgebühr :roll: I.d.R. rechnen wir hierfür nichts ab, aber in diesem Fall möchte er es so. Vielleicht kann ich ihn noch überzeugen... 8) Danke!
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12084
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#4

11.01.2019, 12:30

Das handhaben nicht alle so. Und selbst wenn, kann man daraus nicht schließen, dass das Vorgehen korrekt wäre. Gruß an den Chef.
Benutzeravatar
13
NORTHERN DINO
NORTHERN DINO
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 16422
Registriert: 02.04.2006, 21:36
Beruf: Dibbel-Ribbel
Wohnort: Siehe Flagge

#5

11.01.2019, 16:25

Lahmi hat geschrieben:
11.01.2019, 11:58
I.d.R. rechnen wir hierfür nichts ab, aber in diesem Fall möchte er es so. Vielleicht kann ich ihn noch überzeugen... 8)
Wie Adora Belle.
Also wurde das bislang immer richtig gemacht und jetzt soll es plötzlich anders herum korrekt sein - das muss man nicht verstehen?! :kopfkratz
Wenn der Chef sich blamieren will, soll er es versuchen. :P
~ Grüßle ~
BildBild Bild

Bild

Veni, vidi, violini (Ich kam, ich sah, ich vergeigte)... :roll: 257

>>> Bitte keine Sachfragen per pN.
Nutze das Forum zum Vorteil aller! <<<
Lahmi
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 321
Registriert: 22.01.2008, 19:21
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#6

14.01.2019, 10:34

Ja, ich verstehe ihn manchmal auch nicht... :augenreib ;) Danke euch :thx
Antworten