Zeit ist Geld

Für Themen rund um die Berufsausbildung Rechtsanwaltsfachangestellte / Rechtsanwaltsfachangestellter. Bitte hier KEINE Fachfragen stellen, sondern dafür den richtigen Unterbereich wählen.
Antworten
nama
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 12.12.2021, 01:55
Beruf: Auszubildende

#1

12.01.2022, 12:07

Ich habe das Problem, dass ich eine Behinderung habe die mich langsamer im Ablauf macht. Das heißt, ich habe eine ärztliche Zeitverlängerung, die bei Klausuren auch akzeptiert wird.

Jedoch beim tagtäglichen Arbeiten fällt diese Langsamkeit dem Chef ziemlich auf, und es regt ihn auf. Zum Glück bin ich seine zweite Angestellte, er hat also noch eine ausgelernte Refa. Ich habe angefangen, Kaffee zu trinken, doch leider tut mir das nicht so gut und ich "vergesse" es deswegen auch manchmal.... Aber Kaffee trinken hilft so oder so auch nichts. Ich versuche, also ich dränge mich, schneller zu agieren, habe da aber keine Kontrollinstanz. Ich habe meinem Chef einen Text deswegem geschrieben, doch er hat noch nicht geantwortet....

Ich weiß, Zeit ist Geld.... Jedoch hilft mir das Wissen auch nicht weiter...

Was sagt ihr denn dazu?
mrsgoalkeeper
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4666
Registriert: 30.07.2007, 09:23
Beruf: ReNo, Betriebswirtin Schwerpunkt Recht, Rechtsreferentin(FSH), angehende Bachelorette:-)
Wohnort: NRW

#2

12.01.2022, 14:32

Ich verstehe ehrlich gesagt, das Problem nicht. Du hast eine Behinderung und bist deshalb langsamer. Es ist doch davon auszugehen, dass Dein Chef das weiß bzw. schon bei Deiner Einstellung wusste (vielleicht sogar Zuschüsse bekommt?)? Dann kann er sich doch nicht über Deine Langsamkeit aufregen. Unabhängig davon verstehe ich nicht, was genau Dir Kaffee dabei helfen soll. Davon geht ja Deine Behinderung nicht weg :kopfkratz Warum hast du Deinem Chef einen Text geschrieben? Wäre Reden nicht sinnvoller?
Für die einen ist es die US-Wahl, für den Rest der Welt ist es 9/11
Antworten