Berechnet Zinsen falsch aus Hauptsache - Hilfe

In diesen Bereich gehören alle Themen, die Handhabung, Technik oder Benutzung von AnNoText betreffen.
Antworten
Benutzeravatar
anwaltsliebling
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 570
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: Bayern

#1

23.09.2014, 10:33

Hallo zusammen,

in meinem Forderungskonto stimmt die Zinsenberechnung nicht. Also ich habe eine Hauptsacheforderung von 30.000 und dann diverse Zahlungseingänge beim Mandanten verbucht. Ich habe ausgewählt Geldeingang Mandant § 367 BGB. Nun berechnet mir das Programm aber immer die Zinsen vom Hauptsachebetrag und berücksichtigt nicht die entsprechenden Zahlungseingänge. Ich habe das gar nicht gemerkt, habe heute aber eine Monierung von der Rechtspflegerin erhalten :-(, die eine Sicherungshypothek eintragen soll. Jetzt bin ich schier am Verzweifeln, da ich schon alle anderen auswählbaren Punkte ausprobiert habe, also Geldeingang Mandant § 366 etc., aber immer und immer wieder berechnet er mir die Zinsen vom ursprünglichen Hauptsachebetrag. Kann mir jemand helfen?

Danke schon mal
Grüßle
Benutzeravatar
BaumN
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 263
Registriert: 07.04.2014, 17:11
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: AnNoText

#2

23.09.2014, 10:43

Sind die Zahlungseingänge selbst im Foko sichtbar? Welche Version benutzt Ihr?
_______________________________________________________________________________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
anwaltsliebling
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 570
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: Bayern

#3

23.09.2014, 10:50

Ich trau mich fast nicht, es zu sagen, ich benutze die uralte Version Annotext Eurostar, Stand 12.07.2013.
Die Zahlungseingänge selber sind im Foko schon sichtbar.
Grüßle
Benutzeravatar
anwaltsliebling
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 570
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: Bayern

#4

23.09.2014, 10:51

Ach und verzinsliche Kosten habe ich nicht im Foko, nur falls die Frage auftaucht, ob die recht hoch sind, da ja erst auf Kosten verbucht wird bei Zahlungseingängen.
Grüßle
Benutzeravatar
BaumN
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 263
Registriert: 07.04.2014, 17:11
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: AnNoText

#5

23.09.2014, 11:28

Brauchst Dich doch nicht schämen, dass Du noch EuroStar benutzt. :wink:

Ich habe jahrelang mit Business Solution gearbeitet, die ja im ZV-Bereich sich nicht unterschied. Allerdings haben wir hier nun (leider) seit einiger Zeit die neueste Version, weshalb ich das leider nicht für Dich durchspielen kann. Denn die ist in der ZV komplett anders (was mir nur äußerst begrenzt gefällt).

Du sagst, dass Du Zahlungseingang Mandant gebucht hast. Ich gehe mal davon aus, dass Du damit meinst, es wäre Zahlungseingang beim Mandanten - denn sonst dürfte der ZE ja nicht im Forderungskonto auftauchen. Ich glaube, Du musst mal bei der Hotline anrufen.
_______________________________________________________________________________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
anwaltsliebling
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 570
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: Bayern

#6

23.09.2014, 11:30

Ja, richtig ... Zahlungseingang bei Mandant ;-). Und ich habe schon bei der Hotline angerufen :thx und warte nun auf einen Rückruf. Das kann bekanntermaßen etwas dauern. Ich merke grad, dass unsere ganzen alten Forderungsaufstellungen - zumindest diejenigen, wo es mal Zahlungseingänge gab - falsch sind :shock: . Hat bislang scheinbar auch kein GV gemerkt. Ärgerlich.
Grüßle
Benutzeravatar
anwaltsliebling
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 570
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: Bayern

#7

23.09.2014, 11:45

Oder ist es so, dass bei "UMSATZ", also in der 3. Spalte des Foko tatsächlich immer der eigentliche HS-Betrag steht und in der 7. = letzte Spalte "Hauptsache" dann erst der aktuelle Hauptsachebetrag also nach Abzug der darauf geleisteten Zahlung? Ich muss mich nochmal entschuldigen, aber ich mach die Forderungssachen erst seit Anfang dieses Monats und hab mir die Fokos noch nie so detailliert angesehen.
Grüßle
Benutzeravatar
BaumN
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 263
Registriert: 07.04.2014, 17:11
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: AnNoText

#8

23.09.2014, 11:45

Dann scheint etwas generell in den Einstellungen falsch zu sein. Hast Du vielleicht bei der Erfassung der Zinsansprüche ein Enddatum eingegangen, welches irgendwann in der Zukunft liegt? Also Zinsen von ... bis ...? Obwohl ich gar nicht weiß, ob das geht. Aber wenn ein Enddatum drin steht, dann berechnet das Programm die Zinsen ja entsprechend.

Ja, Rückruf kann dauern.... leider.... ich drück Dir die Daumen, dass es einigermaßen schnell geht.
_______________________________________________________________________________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
anwaltsliebling
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 570
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: Bayern

#9

23.09.2014, 11:52

Nee, hab kein Enddatum drin. Werde wohl den Rückruf abwarten müssen. Danke fürs Daumendrücken.
Grüßle
Antworten