Honorarauslagen ausbuchen

In diesen Bereich gehören alle Themen, die Handhabung, Technik oder Benutzung von RA-Micro betreffen.
Antworten
alias
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 26
Registriert: 05.02.2008, 21:09
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro
Wohnort: Berlin

#1

12.05.2022, 11:56

Hallo zusammen!

Ich möchte aus einer Akte die Aktenversendungspauschale von 12,00 € ausbuchen (gebucht als Honorarauslage mit 14,28 €).
Ich habe die 12,00 € von Gebühren auf Auslagen Soll gebucht und danach 12,00 € "Auslagen abschreiben" ausgewählt.
Jetzt ist aber mein Gebührenumsatz um diese 12,00 € erhöht. Wie kann das sein? Ich wollte es doch gerade ausbuchen!

Ich verstehe dieses leidiges Thema nicht und grusel' mich jedes Mal davor.
Kann mir jemand schreiben, wie ich das wieder korrigiere und vor allem wie ich zukünftig richtig mache?
Danke schön!
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 16219
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

17.05.2022, 10:45

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was Du da gebucht hast. Wie von Gebühren auf Auslagen? Die Gebühren waren doch bereits im Minus durch die Buchung der Honorarauslagen. Wenn Du das ausgleichen wolltest, dann doch höchstens von Auslagen auf Gebühren. :kopfkratz

Und natürlich: Sobald Du eine Umbuchung auf Gebühren machst, ist das eine Umsatzbuchung. Du hättest die Honorarauslage einfach über das Aktenkonto "ausbuchen" sollen, indem Du da die Sollstellung storniert hättest.

Um das jetzt wieder "gerade" zu bekommen, würde ich die bisherigen Buchungen alle rückgängig machen. Denn da jetzt weiter hin und her zu buchen, bringt nur noch mehr Chaos.
195Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt. Bild
Antworten