Urkundenrolle ständige Vertretung

In diesen Bereich gehören alle Themen, die Handhabung, Technik oder Benutzung von RA-Micro betreffen.
Antworten
KanzleiLen93
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 11
Registriert: 19.07.2019, 10:13
Beruf: angehende Notarfachwirtin
Software: RA-Micro

#1

30.01.2020, 15:59

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

kann mir einer weiterhelfen, wie ich das mit der Urkundenrolle handhabe, wenn seit gestern eine ständige Vertretung bestellt ist?
Meine Chefin ist (noch) nicht ganz verhindert und kann und darf solange auch noch selbst beurkunden.
Morgen haben wir auch schon zwei Beurkundungen.

Wie trage ich das jetzt alles in die Urkundenrolle ein, wenn sie selbst beurkundet aber trotzdem in der Zeit eine Vertretung bestellt ist?

Ganz lieben Dank im Voraus für eure Hilfe.

Madeleine :thx
saphir
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 7
Registriert: 08.10.2019, 14:30
Beruf: geprüfte Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

#2

10.02.2020, 15:45

Hallo Madeleine :)

Wir haben für unsere Notarin auch einen ständigen Vertreter. Du musst den ständigen Vertreter nicht immer in der Urkundenrolle eintragen bzw. Vermerken dass es einen gibt. Die Vertreterbestellung nimmst du erstmal nur zur Generalakte der Notarin und hinterlegst diese bei X-Notar und lässt sie von der Notarin signieren. Wenn der Vertreter dann für die Notarin beurkundet, gibst du für den Tag oder den Zeitraum dann die Vertretung in der Urkundenrolle ein, wie wenn du eine Urlaubsvertretung in die Urkundenrolle eingibst.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen. :)

LG :wink1
KanzleiLen93
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 11
Registriert: 19.07.2019, 10:13
Beruf: angehende Notarfachwirtin
Software: RA-Micro

#3

19.02.2020, 17:53

Danke für deine Rückmeldung. :-)
Ich mache es genauso, wie du erklärt hast.

LG
Antworten