Falsches Protokolldatum in der Handelsregisteranmeldung

Für Themen zur Ausbildung Notarfachangestellte / Notarfachangestellter. Bitte hier KEINE Fachfragen stellen, sondern dafür den richtigen Unterbereich wählen.
Antworten
Flyhigh0710
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2019, 19:16
Beruf: Notarfachangestellte
Software: ProNotar

#1

18.07.2019, 19:25

Hallo zusammen,

Mir ist leider etwas ziemlich Dummes passiert. Ich habe eine Vereinsregisteranmeldung mit Entwurf vorbereitet, die Unterschrift wurde beglaubigt, Einreichung beim Ag alles normal..

Und heute in der Post hatte ich ein Schreiben des AG‘s, dass die um Übersendung des Protokolls bitten.
Habe ich ursprünglich mit übersandt, bis mir aufgefallen ist, dass in meiner Anmeldung das Protokoll mit Datum vom 24.05.19 steht und nicht wie auf dem Protokoll selbst verzeichnet vom 14.05.19.

Der Vorstand hatte die Anmeldung zur Prüfung vorliegen und auch dem Notar selbst ist beim Durchgehen der Angaben dieser blöde Zahlenfehler nicht aufgefallen.

Ist es ausreichend, beim AG anzurufen und die Tatsachen zu erklären, oder muss wie bei Niederschriften ein Nachtragsvermerk erstellt werden?
Die Urschrift befindet sich bei uns, das AG hat nur eine Beglaubigte vorliegen.

Hatte jemand schonmal so einen Fall?
Ich weiß nicht, wie dieser doofe Fehler durchgehen konnte.. das ist ohnehin eine Akte, die mir viele Nerven geraubt hat und ich froh bin wenn die irgendwann endlich abgelegt werden kann..
Danke für Hilfe !:)

LG und einen schönen Abend noch. :)
larifari
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 541
Registriert: 17.12.2014, 10:52
Beruf: Notarfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

18.07.2019, 23:35

Das kann schon mal passieren. Das könnte der Vorstand selbst bzw., wenn das Original bei Euch ist, könntet ihr das mit Zustimmung des Vorstandes auf der VR-Anmeldung berichtigen und erneut einreichen. Eigentlich müsste das reichen, ist ja doch ein recht offensichtlicher Fehler. Ich würde das vorher dem/der zuständigen Rechhspfleger/in erklären.
Antworten