Ausschreibung einer Stelle als Justizbeschäftigter (m/w/d) StA Duisburg

In diesem Bereich können Stellenangebote veröffentlicht werden. Automatische Löschung der Beiträge nach 90 Tagen.
Forumsregeln
In diesem Bereich können Stellenangebote auch von Gästen veröffentlicht werden. Es erfolgt eine automatische Löschung der Beiträge nach 90 Tagen.
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11700
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#1

13.10.2020, 09:19

Ausschreibung einer Stelle als Justizbeschäftigter (m/w/d)

Bei der Staatsanwaltschaft Duisburg sind voraussichtlich ab 01.12.2020 mehrere zunächst für 6 Monate sachgrundlos befristete Stellen als

Justizbeschäftigter (Servicekraft) -m/w/d-

zu besetzen. Abhängig von Leistung, Befähigung und Eignung sowie vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen sind voraussichtlich eine weitere befris-tete Tätigkeit und eine daran anschließende dauerhafte Übernahme in den Justiz-dienst nicht ausgeschlossen.

Die/der Bewerber/in darf in Landesbehörden des Landes NRW noch nicht beschäf-tigt gewesen sein (Ausschlusskriterium).

Die Einstellung erfolgt in die Entgeltgruppe 6 TV-L.

Die praktische Einarbeitung findet im Rahmen dieses tariflichen Arbeitsverhältnis-ses als Justizbeschäftigte/r statt.

Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist möglich; hierzu wären zu-nächst das erfolgreiche Bestehen eines Auswahlverfahrens sowie das Vorliegen der sonstigen allgemeinen Voraussetzungen für die Verbeamtung erforderlich.


Tätigkeitsbeschreibung:
Justizbeschäftigte (Servicekräfte) sind bei der Staatsanwaltschaft Duisburg in Ser-viceeinheiten tätig. Sie nehmen büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben in ganzheitlicher Arbeitsweise wahr, u. a. auch folgende Tätigkeiten, sie
• setzen Informations- und Kommunikationstechniken - insbesondere IT-Fachverfahren der Staatsanwaltschaft - aufgabenorientiert ein,
• erteilen Auskünfte,
• nehmen Anträge, Rechtsmittel, Rechtsbehelfe und Erklärungen auf,
• führen Registraturarbeiten durch,
• bearbeiten Posteingang und -ausgang,
• berechnen, vermerken und überwachen Fristen,
• gewähren Akteneinsicht,
• erstellen Schreibwerk und beglaubigen Schriftstücke.

Anforderungsprofil:
Unabdingbare Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbil-dung zur/zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten, zur/zum Steuerfachan-gestellten oder zur/zum Bürokauffrau/Bürokaufmann für Büromanagement. Bewer-ber/innen, die darüber hinaus eine erfolgreiche Weiterqualifizierung zur/zum Rechtsfachwirt/in nachweisen können, werden bei der Einstellung bevorzugt be-rücksichtigt.

Neben einem sicheren Auftreten und Durchsetzungsvermögen werden ebenso
Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft sowie Team- und Kommunikati-ons-fähigkeit erwartet. Ferner sind neben guten schreibtechnischen Voraussetzun-gen (10-Finger-Tastschreiben) auch gute Kenntnisse im Umgang mit dem Computer und insbesondere der Software Office 2013 gefordert.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Be-werbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähi-gung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Stellen sind grundsätzlich auch für jeweils zwei Teilzeitkräfte geeignet.

Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von Schwerbehinder-ten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und die-sen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelun-gen, bevorzugt berücksichtigt.

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtli-cher Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschich-te. Die Bewerberin/der Bewerber muss die deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Art. 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mit-gliedsstaates der Europäischen Union, eines anderen Vertragsstaates des Abkom-mens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die europäische Union vertraglich einen entsprechenden An-spruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben, besitzen.


Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit Lebenslauf,
beglaubigten Zeugnisabschriften und Unterlagen über Ihre bisherigen Tätigkeiten

An den
Leitenden Oberstaatsanwalt
Koloniestr. 72
47057 Duisburg



Weitere Fragen zu dieser Ausschreibung richten Sie bitte an:

Staatsanwaltschaft Duisburg
Frau Schwalm
Tel.: 0203/9938-785
E-Mail: sabine.schwalm@sta-duisburg.nrw.de

Staatsanwaltschaft Duisburg
Frau Schneider
Tel.: 0203/9938-809
E-Mail: monika.schneider@sta-duisburg.nrw.de


Bewerbungen sind ausschließlich auf dem Postweg einzureichen. Elektronisch übermittelte Bewerbungen finden keine Berücksichtigung.


Hinweis zum Datenschutz:
Mit Abgabe einer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Da-ten während des laufenden Bewerbungsverfahrens elektronisch gespeichert wer-den. Sofern Sie nicht ausdrücklich widersprechen, bleiben Ihre Daten für einen eventuellen späteren Gebrauch für die Dauer eines Jahres nach Abschluss des Bewer-bungsverfahrens gespeichert und werden erst dann automatisch gelöscht. Im Falle eines Widerspruchs erfolgt die Löschung gemäß den gesetzlichen Löschungsfristen bereits zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz