Mitarbeiterkarten (M-Karten)

In diesen Bereich gehören sämtliche Themen rund um das Notariat, die nicht einem anderen Themenbereich eindeutig zugeordnet werden können.
Antworten
AnniEs
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 20
Registriert: 19.12.2018, 15:49
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro

#1

29.08.2022, 11:07

Weiß jemand, welchen Zweck die neuen M-Karten eigentlich haben? Ich kann dazu irgendwie im Netz gar nichts finden.

Setzt die schon jemand ein?

Die Anmeldung im XNP ist (jedenfalls derzeit) nur mit Nutzername und Passwort oder mit Signaturkarte möglich - die M-Karte ist ja aber gerade keine Signaturkarte und funktioniert auch für die Anmeldung nicht.
funnyJasmin
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 29
Registriert: 30.08.2007, 22:45
Beruf: Notarfachwirtin
Software: RA-Micro
Wohnort: NRW

#2

29.08.2022, 11:59

Die Anmeldung per Nutzername und Passwort soll wegfallen. Es soll zu gegebener Zeit nur noch möglich sein, sich mit den Karten anzumelden, dies gilt sowohl für den Notar als auch für die Mitarbeiter. Die M-Karten werden also demnächst für die Anmeldung benötigt. Dort ist auch gespeichert, was der jeweilige Mitarbeiter darf.

Die Mitarbeiterkarten wurden bei uns noch nicht personalisiert, da das Personalisieren der Zweitkarten bei allen drei Notaren bisher nicht funktioniert. Entweder wird die Zweitkarte nicht erkannt, oder es ist angeblich schon ein Zertifikat drauf oder es hängt bei der Übertragung des Schlüssels. Sehr zeitaufwendig das Ganze. :roll:
AnniEs
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 20
Registriert: 19.12.2018, 15:49
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro

#3

29.08.2022, 12:36

Aha, danke Dir für die schnelle Antwort!

Bei uns hat bisher alles gut funktioniert, wir haben aber auch nur einen Notar.
Resa
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 28
Registriert: 31.03.2014, 17:49
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#4

08.09.2022, 14:52

Hallo, ich schreibe nicht auf die Frage der M-Karten, aber zu der Rückmeldung mit dem Hinweis zu den Zweitkarten: Ist mit Personalisieren die "Initialisierung" gemeint? Wir hatten auch Probleme, irgendwie wurden sie behoben (es gibt aber laufend neue Probleme). WAS genau das Problem behoben hat, habe ich nicht mehr verstanden, hatte mir aber stichwortartig folgendes gemerkt:

"alle Kartenlesegeräte sollten aktuelle Updates darauf haben (das war wohl nicht der Fall, obwohl eines ganz neu installiert wurde)" / das XNP Update sollte aktuell sein / und am entsprechenden Arbeitsplatz müssen "Administratorenrechte" (oder so ähnlich) eingeräumt werden (das macht der Systembetreuer der Kanzlei, also nicht die Bundesnotarkammer). GANZ genau habe ich das aber auch alles nicht verstanden. LG
Feldhamster
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1832
Registriert: 07.09.2018, 22:08
Beruf: Rechtsfachwirtin, Notarfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: NRW

#5

08.09.2022, 18:38

Personalisierung bezieht sich auf die Mitarbeiterkarten, Initialisierung auf die Signaturkarten des Notars.
BettinaRisch
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 29.09.2020, 10:50
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

#6

20.09.2022, 10:16

Bei uns kann die Initialisierung der N-Karte und die Personalisierung der M-Karten nicht erfolgen, weil wir erst gar nicht in die Kartenverwaltung kommen. Seit fast 8 Wochen geht das mit dem Support hin und her, jetzt hören wir seit ca. 3 Wochen gar nichts mehr. Weiss jemand, was das für Konsequenzen hat, wenn die Karten nicht personalisiert bzw. initialisiert sind, auch für Notarvertretungen?
Die Archivierung der Urkunden erfolgt auch nicht.
Feldhamster
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1832
Registriert: 07.09.2018, 22:08
Beruf: Rechtsfachwirtin, Notarfachangestellte
Software: AnNoText
Wohnort: NRW

#7

20.09.2022, 17:56

Für eine spätere Geschäftsprüfung müsst ihr nachweisen können, dass der Notar aus technischen Gründen nicht fristgerecht signieren bzw archivieren konnte. Also weiterhin Support kontaktieren und über den ganzen Zeitraum Vermerke über Telefonate, Ausdrucke von Mails etc. in die Generalakte aufnehmen.
Benutzeravatar
AnjaZ
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1406
Registriert: 28.08.2008, 13:52
Beruf: ReNo-Fachangestellte
Software: RA-Micro
Wohnort: Schleswig-Holstein

#8

26.09.2022, 16:53

Um die zweite N-Karte und die M-Karten zu personalisieren braucht man auf jeden Fall zwei aktuelle Kartenlesegeräte. Wir haben zwei Geräte von Reinert, eins ist das Cyber Jack one, das andere ein älteres Modell. Ein Mitarbeiter des Supports teilte mit, dass das ältere Modell nicht geht, so dass ich mir ein zweites Cyber Jack one besorgt habe. Mit diesen beiden Geräten konnte ich dann die Karten entsprechend initialisieren/personalisieren.
Gruß Anja
_________________________

Beginne jeden Tag mit einem Lächeln!!!
eysburn
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2010, 14:28
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte
Software: Advoware

#9

05.10.2022, 16:26

Ich muss dieses Thema nochmal aufgreifen.
Bei der Initialisierung der ersten Notarkarte gab es keine Probleme und es ging relativ schnell, bei der zweiten ist während des Vorgangs nichts passiert. Den ganzen Tag lief die Initialisierung im Hintergrund, aber es tat sich nichts.
Der erste Versuch die Mitarbeiterkarte zu personalisieren hat ebenfalls ohne Probleme funktioniert. Die Mitarbeiterkarten sind lediglich -je nach Berechtigung- zum Einloggen und bearbeiten / eintragen im UVZ, beN-Nachrichten schreiben, abrufen, usw. vorgesehen. Das funktioniert auch alles. Aber die zweite Notarkarte mag nach wie vor nicht.

Der Support hat eine Liste von Dingen -für Laien unverständlich- angefordert um Hilfestellung geben zu können.

Habt ihr Ahnung wie es mit der Notarvertreterkarte aussieht? Dürfen die nun initialisiert werden? Wenn ja wie?
LG
Antworten