Beglaubigte Fotokopie einer beglaubigten Fotokopie

In diesen Bereich gehören sämtliche Themen rund um das Notariat, die nicht einem anderen Themenbereich eindeutig zugeordnet werden können.
Antworten
Benutzeravatar
-Leni-
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 73
Registriert: 06.01.2011, 14:19
Beruf: ReNo - derzeit No
Software: RA-Micro

#1

19.11.2019, 10:11

Hallo liebe Community,
hier im Büro kam gerade die Frage auf, ob man von einer beglaubigten Fotokopie eine beglaubigte Fotokopie fertigen kann. Ich kannte das bisher so, dass man nur von Originalen oder Ausfertigungen beglaubigte Fotokopien fertigen kann.
Liebe Grüße
-Leni- :thx
-Leni-

„Was die Franzosen Contenance nennen, Haltung und Harmonie im äußern Betragen, Gleichmütigkeit, Vermeidung alles Ungestüms, aller leidenschaftlichen Ausbrüche und Übereilungen, dessen sollte sich vorzüglich ein Mensch von lebhaftem Temperamente befleißigen.“

Adolph Freiherr Knigge: Über den Umgang mit Menschen, Fünfte Auflage, 1808[3]
...
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 423
Registriert: 01.12.2017, 19:11
Beruf: Rpfl.
Wohnort: Niedersachsen

#2

19.11.2019, 11:53

Ja das geht natürlich (§42 I BeurkG).
Benutzeravatar
-Leni-
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 73
Registriert: 06.01.2011, 14:19
Beruf: ReNo - derzeit No
Software: RA-Micro

#3

19.11.2019, 14:57

Vielen Dank!
-Leni-

„Was die Franzosen Contenance nennen, Haltung und Harmonie im äußern Betragen, Gleichmütigkeit, Vermeidung alles Ungestüms, aller leidenschaftlichen Ausbrüche und Übereilungen, dessen sollte sich vorzüglich ein Mensch von lebhaftem Temperamente befleißigen.“

Adolph Freiherr Knigge: Über den Umgang mit Menschen, Fünfte Auflage, 1808[3]
Antworten