Muss der Beglaubigungsvermerk in englischer Sprache?

In diesen Bereich gehören sämtliche Themen rund um das Notariat, die nicht einem anderen Themenbereich eindeutig zugeordnet werden können.
Antworten
Himmel1977
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2017, 11:07
Beruf: ReNo

#1

13.07.2018, 12:52

Hallo!

Wir haben eine Urkunde in englischer Sprache vorliegen, diese soll für Polen sein.
Es handelt sich hier aber nur um eine Unterschriftsbeglaubigung.

Muss ich den Beglaubigungsvermerk nun in englischer Sprache abfassen, oder reicht deutsch?

LG
Martin Filzek
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1577
Registriert: 30.05.2008, 16:23
Beruf: Fachbuchautor KostenO/GNotKG), freibeuflicher Dozent, früher Notariatsmitarbeiter bzw. -BV

#2

13.07.2018, 16:01

Komischer Gedanke, vor allem seit Brexit.
Deutsch ist Amtssprache für deutschen Notar.
Mit deutschem Gruß ;)

Es sei denn die Beteiligten wünschen Englisch oder Polnisch. Dann entsteht die Erhöhung um 30 % Fremde Sprache KV 26001.
Fragen zum GNotKG? http://www.filzek.de
Himmel1977
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2017, 11:07
Beruf: ReNo

#3

15.08.2018, 08:33

:thx :thx :thx :thx
Antworten