Bestätigung, dass das Enkelkind mit in den Urlaub darf

In diesen Bereich gehören sämtliche Themen rund um das Notariat, die nicht einem anderen Themenbereich eindeutig zugeordnet werden können.
Antworten
Stromberg
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 503
Registriert: 06.03.2014, 16:13
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#1

11.06.2019, 16:29

Guten Tag,

Großeltern wollen ihr Enkelkind mit in den Urlaub ins Ausland nehmen und wollen nun vorsichtshalber wohl eine Bestätigung der Eltern, dass das Enkelkind mit darf. Muss das wirklich notariell erfolgen?
Sie haben Angst, dass sie an der Grenzkontrolle evtl. Ärger bekommen.

Danke
Husky98
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 50
Registriert: 06.03.2019, 15:27
Beruf: Rechtspfleger
Wohnort: Schleswig-Holstein

#2

11.06.2019, 17:50

Wenn der entsprechende Nachweis an der Grenze lückenlos geführt werden soll, müssten die Unterschriften der Eltern auf der Bestätigung tatsächlich beglaubigt sein. Darüber hinaus wäre auch noch die Abstammungsurkunde vorzulegen.
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." (Abraham Lincoln)
Stromberg
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 503
Registriert: 06.03.2014, 16:13
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#3

12.06.2019, 08:46

Sehr gut, ich danke vielmals. Meinst Du, dass für Griechenland eine Apostille notwendig wäre?
Sera
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 27
Registriert: 12.06.2012, 09:57
Beruf: ReNo - eher No als Re
Software: RA Win 2000
Wohnort: Berlin

#4

12.06.2019, 09:07

Die Apostille ist für Griechenland notwendig :)

Nur in Italien, Österreich, Frankreich und noch einem vierten Land, welches mir gerade entfallen ist, wird keine Apostille benötigt.
Antworten