wie zuverlässig sind OPOS-Listen mit Advoware

Alle Fragen rund um Buchhaltung und Buchführung, auch software-spezifische, können hier gestellt werden.
Antworten
Renew
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 48
Registriert: 19.10.2019, 21:10
Beruf: Quereinsteiger Reno

#1

06.02.2022, 15:15

Hallo,

ich hatte immer schon Probleme mit der OPOS-Liste bei Advoware. Teilweise lag's wohl aber auch an mir. Rechnungsnummern nicht zugeordnet und dann mal verstanden, dass die OPOS sich danach richtet und nicht nur, wieviel der Mandant insgesamt bereits bezahlt hat usw.. Öfter mal hatte ich trotzdem den Eindruck, dass sich wieder Rechnungen auf die Liste geschlichen hatten, deren Zahlungen ich korrekt zugeordnet hatte.

Was ich aber jetzt überhaupt nicht mehr verstehe......... :kopfkratz ..... jetzt habe ich eine berichtigte Rechnung da drauf stehen, bei der das Programm die Rechnungsberichtigung logischerweise schon zugeordnet hat (Rechnung auswählen mit rechter Maustaste, Rechnungsberichtigung auswählen...... Rechnungsberichtigung auf Rechnung-Nr. sowieso schreibt das Programm dann auch die Stornorechnung). Ohne automatische Zuordnung könnte ich diese Rechnung nicht storniert haben. Ich habe das Gefühl, dass da hinten und vorne nix klappt und ich fange jetzt an, eine Excel-Liste zu erstellen, um überhaupt einen aussagekräftigen Überblick zu bekommen, da ich langsam glaube, das mit der OPOS das immer fehlerhaft ist.

Bin ich jetzt einfach nur zu dusselig? Vielleicht mache ich typische Anfängerfehler und merke es nicht mal???? Hat jemand vielleicht dieselben Erfahrungen, auch bei anderen Programmen?

LG von

einer verwirrten Renew :augenreib
mesotty
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 89
Registriert: 09.12.2008, 16:46
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: Advoware
Wohnort: Heidelberg

#2

07.02.2022, 09:43

Wir haben auch Advoware.

und diese Liste bekomme ich auch nicht 100% in den Griff, was aber daran liegt, dass wir 5 Mitarbeiter sind und ich in der Buchhaltung nur die Rechnungen zuordnen kann, welche eine Nr. haben. Aber in den Sachen in denen der Gegner zahlt und der Mdt eine natürliche Person ist, liegt keine Nr. vor, da kann ich auch nicht zuordnen, (Müsste der Sachbearbeiter tun über Zahlung zuordnen) Oder in Verkehrssachen wird erst von der Kollegin bei der Endabrechnung eine RG mit Nr. erstellt und dann die UMS.ST auf Gebühren umgebucht. Diese Fälle bekomme ich nicht vor die Linse vor der Ablage. Die Kollegen halten das "Zahlung zuordnen" für eine "Spielerei" Ich müsste also jeden Tag hinterherräumen, was auch keinen Sinn macht. Dabei würde ich schon gerne mit der Liste arbeiten, gerade was die automatisierten Mahnungen usw. betrifft.

Ich kann dir aber den Tipp geben, dass Ihr die einzustellenden Zeiträume auch auf den kompletten Zeitraum seit Ihr Advoware (FIBU) benutzt gestellt haben müsst, das verfälscht sonst ebenso die Ergebnisse. Ebenso ist es wichtig, dass ihr nicht auf schon abgelegte Akten bucht, dass verfälscht sonst ebenfalls die Salden.

Zumindest ist das bei der "offene Salden-Liste" der Fall mit der ich jeden Tag arbeite, um den FG Bestand im Überblick zu behalten.
Antworten