Umbuchungskonto ausgleichen?

Alle Fragen rund um Buchhaltung und Buchführung, auch software-spezifische, können hier gestellt werden.
Antworten
ReNa97
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 23.10.2015, 13:40
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte - Azubi -
Software: AnNoText

#1

23.10.2015, 13:45

Hallo ihr lieben!

Nachdem ich schon öfters hier mitgelesen habe, brauche ich nun selber euren Rat und hoffe, ihr könnt mir helfen.

Ich bin momentan im 2. Lehrjahr und deshalb absoluter Buchhaltungs-Newbie. Ich schildere euch mal mein Problem:

Es kam ein Zahlungseingang in Höhe von 600,00 €. Ich habe ihn auf das Fremdgeldkonto gebucht, später aber habe ich gesagt bekommen, dass ich es auf die Akte buchen soll. Also habe ich eine Umbuchung gemacht: von Sachkonto an Akte. Nur leider ist da irgendetwas schief gelaufen. Denn plötzlich ist das "Umbuchungskonto" mit 600,00 im Soll belastet, ich habe gesagt bekommen, das muss immer auf 0 stehen.

Nun bin ich etwas ratlos, wie ich das beheben kann. Hat vielleicht jemand von euch eine Lösung?
:thx

LIebe Grüße
ReNa97
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 15185
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

23.10.2015, 15:50

Ich kenn die Buchhaltung in AnNoText nicht. Bei RA-Micro bucht man Fremdgelder auf das Mandantenkonto in Fremdgeld und dann kann ich innerhalb der Akte nochmals umbuchen. Wenn Du das mit einem "Umbuchungskonto" machst (was in RAM auch geht), dann musst Du ja quasi zwei Buchungsschritte machen, nämlich Sachkonto an Umbuchungskonto und dann Umbuchungskonto an Akte. Wenn bei Dir das Umbuchungskonto im Soll ist, dann sieht das für mich so aus, als wenn Du den ersten Schritt nicht gemacht hast.
195Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.195
Ni-Pie
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.2015, 10:37
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText

#3

11.03.2016, 08:12

@ReNa97 hat sich dein Problem aufgelöst?
Antworten