Storno Umbuchung/ Buchung

Alle Fragen rund um Buchhaltung und Buchführung, auch software-spezifische, können hier gestellt werden.
Benutzeravatar
Mia
Forenfachkraft
Beiträge: 228
Registriert: 14.03.2006, 13:45

#11

01.06.2007, 19:37

Für die, die es nicht kennen: Kontofix
Benutzeravatar
Pepsi
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14265
Registriert: 28.05.2006, 19:33
Beruf: ReNoFa
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

#12

02.06.2007, 21:06

um das nutzen zu können, braucht man ne Lizenzerweiterung :-) (kost Geld..)
Gast

#13

04.06.2007, 12:28

Also eigentlich geht das mit einer ganz normalen Umbuchung über Fibu - buchen - Einzelbuchung. In dem falschen Aktenkonto den Betrag herausnehmen mit - , dann in der richtigen mit + hineinbuchen...ist doch logisch, oder?
Benutzeravatar
Nasenbär
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 450
Registriert: 19.09.2006, 12:40
Beruf: leitende RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#14

04.06.2007, 12:46

Aber das ist doch gerade das Problem - oder? Der Betrag steht ja bereits als Minusbetrag drin.

Auf Grund des fehlenden Ausdruckes (s.o.) hatte ich bei der Buchung eine Differenz von PC zu Konto von ca. 500,00 - Soll. Dieser Betrag wurde in Absprache mit RA zunächst auf eine allgemeine Akte ins Soll verbucht, damit zumindest der Stand wieder stimmte. An dem Tag, wo uns auf Grund eines Fehlers der Online-Auszug fehlte, war jedoch auch ein Zahlungseingang auf Honorar (von RS) in Höhe von ca. 300 EUR, also Haben.

Also ist der Guthabensbetrag +300,- quasi in der Sollbuchung -500,- enthalten. Ich muss den Betrag nun so verbuchen, dass sich die vermeintliche Sollbuchung von 500,- auf 200,- reduziert, da ich ja weiß dass darin +300,- enthalten sind, die in eine gewisse Akte gehören.

Will allerdings auch nicht zuviel "rumtesten" da das ja alles in den Akten drinbleibt. Man kann ja falsche Eintragungen nicht löschen.
Benutzeravatar
Pepsi
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14265
Registriert: 28.05.2006, 19:33
Beruf: ReNoFa
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

#15

04.06.2007, 17:16

also ich würde eine Korrekturbuchung machen, so dass erstmal alle falschen Buchungen raus sind und dann diese Buchungen "richtig" buchen, so als hättest du keinen Fehler gehabt.. fertig

mit Umbuchung gehts net, weil Nasenbär dann alles durcheinander hat
Gast

#16

05.06.2007, 13:21

natürlich geht das mit einer umbuchung. wenn du die 500 so ausgleichen willst, daß dort nur noch 200 im soll stehen, dann mußt du hier 300 ins plus buchen. das heisst, dieses ist der zweite teil einer umbuchung, weil der erste teil einer umbuchung immer eine minusbuchung ist.
mensch ist doch logisch und furchtbar einfach...
Antworten