Wie wird korrekte Buchung nach Stornierung vorgenommen (RA-Micro)

Alle Fragen rund um Buchhaltung und Buchführung, auch software-spezifische, können hier gestellt werden.
Antworten
mariekate91
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 14
Registriert: 23.09.2010, 11:52
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

18.05.2022, 13:26

Hallo Ihr Lieben,

vllt. kann mir jemand helfen.

Ich habe eine falsche Buchung vorgenommen per 01.04. - eine Einkommenssteuerzahlung habe ich versehentlich auf das Sachkonto Umsatzsteuerzahlung verbucht.
Ich weiß, wie die Stornierung dieser Buchung erfolgt (Doppelklick im Journal - dann erzeugt RA Micro die Stornierung). Soweit so gut. Ich muss dann auch eine Korrektur der UVA nachreichen, das hab ich auch schon in Erfahrung gebracht, weil per 10.05. meine UVA für April natürlich schon raus und gemeldet ist.

Nun kommt der - für mich - viel schwierigere Teil.

Wie gehe ich denn jetzt schrittweise für die korrekte Nachbuchung vor?

Ich muss auf jeden Fall das Finanzkonto angeben? Und da es ja ein Sachkonto betrifft, wähle ich auch aus: Schnelleingabe? Oder bleibe ich bei - mit Aktenkonto buchen - und setze dann erst in der Buchenmaske (wo alles andere, wie Belegdatum, der Betrag usw. eingegeben werden muss) den Haken raus bei: Buchen in Aktenkonto?

Nächstes Problem. Die Salden stimmen ja gar nicht.... RA Micro möchte immer den Anfangssaldo vom 02.05. nehmen (klar, weil das der letzte Kontoauszug ist, der jetzt mit Buchen dran wäre).
Diesen Angangssaldo kann ich nicht ändern, egal was ich versuche. Sodass ich befürchte, mit meiner einen Nachbuchung den Saldo dann falsch hinterlegt zu haben, so dass ich dann per 02.05. nicht weiter sauber buchen kann.
Ich hoffe, jemand kann mir folgen.

Wie gehe ich vor?
Ich bedanke mich für die Unterstützung.

MfG
Geh mal zur Seite Kaffee - das ist ein Job für Alkohol. :sekt
suzette
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 416
Registriert: 24.02.2011, 19:48
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#2

18.05.2022, 14:40

"... bleibe ich bei - mit Aktenkonto buchen - und setze dann erst in der Buchenmaske (wo alles andere, wie Belegdatum, der Betrag usw. eingegeben werden muss) den Haken raus bei: Buchen in Aktenkonto?" => So kannst du es auf jeden Fall machen. Die Schnelleingabe habe ich noch nie benutzt.

Der Saldo wird erst wieder stimmen, wenn du die korrekte Buchung nachgeholt hast. Die Differenz zum richtigen Saldo müsste doch genau der Falschbuchung entsprechen, oder?
mariekate91
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 14
Registriert: 23.09.2010, 11:52
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#3

18.05.2022, 14:54

Also die Stornierung habe ich noch nicht vorgenommen.

Das könnte also dann der Grund sein, warum der Saldo im Moment (für mich) nicht stimmt?
Geh mal zur Seite Kaffee - das ist ein Job für Alkohol. :sekt
suzette
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 416
Registriert: 24.02.2011, 19:48
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#4

18.05.2022, 15:58

Ach so. Wenn du noch nicht storniert hast, dann passt der Saldo jetzt noch? Also wenn du jetzt mit dem 02.05. weiterbuchen würdest, dann würde der Saldo passen?

Dann kannst du während der Korrekturbuchungen die Salden ignorieren. Du stornierst Betrag X und sprichst dabei das Finanzkonto an. Dann buchst du Betrag X wieder rein und sprichst wieder das Finanzkonto an. Damit ist der Saldo dann wieder auf dem gleichen Stand wie vor den Korrekturen.
mariekate91
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 14
Registriert: 23.09.2010, 11:52
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#5

19.05.2022, 08:57

Guten Morgen.

Es ist so. Ich habe bis einschließlich alles per 30.04. gebucht. Und am 10.05. meine UVA gemeldet und abgegeben. April ist also demnach in RA-Micro abgeschlossen.
Demnach würde ich - wenn ich jetzt den Monat Mai beginnen wollen würde zu buchen - mit Buchen per 02.05. beginnen, weil das mein 1. Kontoauszug aus dem Monat Mai mit einem Umsatz ist (01.05. war ja Feiertag). Per 02.05. weist mein Anfangssaldo (bspw.) 10.000,00 € aus.

Die Fehlbuchung ist noch nicht storniert worden von mir.

Ich habe lediglich mal geschaut, wenn ich die korrekte Nachbuchung durch laufen lassen würde, was dann "passieren" würde. Und bei den ganzen Eingaben verwendet RA Micro immer den Anfangssaldo vom 02.05., also 10.000,00 €. Gebe ich dann (probeweise) die korrekte Nachbuchung ein (bspw. ein Betrag von 5.000,00 €), steht dann da: Aktueller Saldo: 5.000,00 €. Er zieht die 5.000,00 € also ab und will mir dann (vermeintlich?) einen aktuellen Saldo von 5.000,00 € stehen lassen (per 02.05.?) - mit dem ich dann weiter buchen soll? Wobei ich doch aber per 02.05. einen Saldo von 10.000,00 € brauchen würde.

Deshalb irritiert mich das mit dem Anfangssaldo/aktuellen Saldo so.

Demnach schätze ich, dass es tatsächlich daran liegt, dass ich die Storno noch nicht gemacht habe, so dass ich mir mein Wirrwarr wohl selbst eingerührt habe^^

Viele Grüße
Geh mal zur Seite Kaffee - das ist ein Job für Alkohol. :sekt
suzette
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 416
Registriert: 24.02.2011, 19:48
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#6

19.05.2022, 09:07

Du müsstest beide Buchungen vornehmen +/- und kommst dann wieder zum Anfangssaldo.

Du kannst ja zur Sicherheit auch nochmal beim Support anrufen, die sind immer ganz nett und können gut helfen.
Antworten