Buchen im RA Micro

Alle Fragen rund um Buchhaltung und Buchführung, auch software-spezifische, können hier gestellt werden.
Antworten
BIBY
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 19.05.2020, 09:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

19.05.2020, 18:21

Guten Tag an alle die mir helfen können. Ich arbeite seit kurzem mit dem Programm und soll nun auch noch buchen und FiBu machen und sehe absolut nicht durch:Dank Corona gibt es vorerst auch keine Seminare.

Als erstes stimme ich voll und ganz dem Beitrag von Charlie20 vom 07.07.2019 zu.
Ich kenne diese Programm absolut nicht und bin am Videos schauen und Handbücher studieren, mir qualmt mittlerweile der Kopf, aber verstanden habe ich es immer noch nicht und bin keinen Schritt weiter.
WARUM gibt es keine Anleitung Schritt für Schritt? Mit beispielen oder Übungen die man zum Beispiel in einem Testmandanten ausprobieren kann....

z.B. buchen in Aktenkonto

Mandant zahlt einen Geldbetrag und der Anwalt leitet das Geld an den Gläubiger weiter.
Erst einmal öffne ich das Konto Kasse, da wir das Geld Bar erhalten haben.
Klar ist das eine Sache was das Fremdgeld angeht, aber wie gebe ich das ein?
Wenn ich ein Konto öffne dann muss ich das doch auch abschließen, oder erst wenn die Akte geschlossen wird?
Was ist mit der Hebegebühr, die muss doch mitberechnet werden, oder nicht?

Es heißt doch immer Soll an haben, aber in diesem Programm überhaupt nicht, das ist das was ich nicht verstehe.

Kann mit bitte jemand helfen, oder kennt jemand etwas, wo es Schritt für Schritt (für doofe) erklärt wird?????
Ich habe mir schon die Lehrbücher I, II und III geholt, aber da heißt es auch nur mach dies und mach das, aber genau steht es auch nicht drin.

Bitte helft mir, ich habe angst meinen Job zu verlieren.
Benutzeravatar
Sputnik85
liebenswerter Morgenmuffel
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4507
Registriert: 04.08.2010, 15:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#2

20.05.2020, 08:26

Hi,

ich finde das tatsächlich etwas wirr.
Willst du wissen, wie man Buchhaltung macht oder welche Gebühren man abrechnet (Hebegebühr?)?

Und wieso sollst du deinen Job verlieren, wenn du vorher noch nie Buchhaltung gemacht hast und jetzt keine Möglichkeit hast, dich weiterzubilden?
:niveau
Deans Schrei Bild Pudding!!! Bild

Nein, ich bin nicht böse. Ich bin nur manchmal nicht ganz nett.

The devil whispered: "You can not withstand the storm". I answered: "I am the storm.."

Mit mir ist gut Kirschen essen. Und Schokolade. Und Gummibären. Und Steak. Und Pommes. Und Pizza. Und Kuchen. Und auf Wunsch auch Eis.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14746
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#3

20.05.2020, 09:29

Da Du die Grundregel Soll an Haben kennst, scheinst Du ja nicht völlig unbedarft in der Buchhaltung zu sein. Wenn Du ein Programm nicht kennst und Dir da niemand eine Einweisung geben kann, ist das nicht Dein Problem. Dass Du RA-Micro nicht kennst, wirst Du ja wohl im Bewerbungsgespräch gesagt haben, als das Thema darauf kam mit welchem Programm gearbeitet wird.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung kenne ich leider auch nicht.

Grundsätzlich gilt: Wollt Ihr Hebegebühren geltend machen, dann müssen die in Rechnung gestellt werden. Einfach so abgezogen oder verrechnet werden die vom Programm nicht (wäre ja auch nicht zulässig).

Anhand Deiner o.g. beschriebenen Buchung kann ich Dir nur mitteilen, wie diese Buchung zu machen wäre:

Buchen öffnen
Konto angeben auf das gebucht werden soll (hier Kasse = Nr. 1000 i.d.R.)
Buchungsdatum eingeben und weiter - es öffnet sich ein neues Fenster
Belegnummer eingeben oder die übernehmen die das Programm vorgibt (je nachdem, wie das bei Euch gehandhabt wird)
Betrag eingeben + (=Haben-Buchung)
Aktennummer eingeben
2 für Zahlung von Dritten eingeben
Es öffnet sich ein Fenster, in dem Du die Zahlung verteilen kannst. Du setzt den Gesamtbetrag ins Fremdgeld und kannst dann unten noch anhaken, dass das in die Fremdgeldliste übernommen werden soll - falls Du die mal ausdrucken und überprüfen willst, ob noch Fremdgelder offen stehen).
Buchungstext (z.B. Zahlung Schuldner)
und fertig
Das Programm bucht die entsprechende Minusbuchung auf ein Sachkonto im Hintergrund. Darum wirkt das für Dich so verwirrend.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11408
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#4

20.05.2020, 13:38

Du mußt den Betrag erst reinbuchen, damit du ihn ausbuchen kannst, das geht nicht alles in einem Schritt.
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14746
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#5

20.05.2020, 14:33

Ach ja....ich hab ja nur einen Teil der Buchung beschrieben, nämlich die Zahlung des Schuldners. :mrgreen:

Du musst natürlich dann noch eine weitere Buchung machen, nämlich Minuszahlung vom Finanzkonto (Ihr werdet ja kaum bar von der Kasse an den Mandanten auszahlen) mit Aktenkonto. Die Buchungsziffer ist 5 = Auszahlung und dann buchst Du aus dem Fremdgeld raus.

Und abgeschlossen wir ein Mandantenkonto wenn Du die Akte ablegst.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
BIBY
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 19.05.2020, 09:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#6

25.05.2020, 10:58

Ich danke euch allen.
Antworten