Seite 2 von 2

Re: Arbeitsablauf für Anfänger

Verfasst: 14.10.2019, 15:22
von FrlDunkelbunt
Hallo,

in unserem Handbuch sind auch einige Screenshots, die sind vor allem für die studentischen Aushilfen super, die sich pauschal gar nicht mit den Programmen auskennen.

Du könntest z.B. einmal mit einem typischen Tagesablauf mit den Aufgaben anfangen. Quasi von AB ausmachen, Fristen kontrollieren, Post holen.....AB anmachen, wirklich einmal den ganzen Tag mit seinen wiederkehrenden Aufgaben.

Als ich hier neu angefangen habe, haben die Anwälte und ich uns zusammengesetzt und eine "Büro-Organisation" erarbeitet, da steht nochmal drin, wie genau mit Wiedervorlagen zu verfahren ist, ob Fristen ins Fach gelegt oder direkt auf den Tisch gelegt werden, ob man per E-Mail (wir kommunizieren intern fast alle Aufgaben via E-Mail) dran erinnert oder oder. Da steht auch drin, wer wen informiert, wenn man zu spät kommt oder krank ist.

Unser Handbuch hier hat u.a. noch die Punkte:

- Telefonanlage (wirklich auch, wie das Telefon bedient wird, wie man jemanden durchstellt, aufs Handy leitet usw.)
- Outlook (Einladungen versenden, E-Mails archivieren)
-RA-Micro (Aktenanlage, Adressen vergeben, Rechnungen erstellen...)
- Dienstleister (wichtige Ansprechpartner, für mich z.B. der RA-Micro Support :mrgreen: :oops: )
- "Sonstiges" (das ist sehr speziell nur für uns, also wie die Kostennoten für unseren Hauptmandanten aussehen, wie etwas berechnet wird, Projektverträge und so)
- beA (wie das mit den einzelnen Karten funktioniert oder mit dem Zertifikat, mit dem man alles zusammen abrufen kann)

Wirklich viel mit Screenshots und Beispielmails von Mandanten. Ich möchte das Buch nicht missen und halte es wie gesagt aktuell.

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen

Re: Arbeitsablauf für Anfänger

Verfasst: 15.10.2019, 10:58
von SiBa
FrlDunkelbunt hat geschrieben:
14.10.2019, 15:22


Unser Handbuch hier hat u.a. noch die Punkte:

- Telefonanlage (wirklich auch, wie das Telefon bedient wird, wie man jemanden durchstellt, aufs Handy leitet usw.)
- Outlook (Einladungen versenden, E-Mails archivieren)
-RA-Micro (Aktenanlage, Adressen vergeben, Rechnungen erstellen...)
- Dienstleister (wichtige Ansprechpartner, für mich z.B. der RA-Micro Support :mrgreen: :oops: )
- "Sonstiges" (das ist sehr speziell nur für uns, also wie die Kostennoten für unseren Hauptmandanten aussehen, wie etwas berechnet wird, Projektverträge und so)
- beA (wie das mit den einzelnen Karten funktioniert oder mit dem Zertifikat, mit dem man alles zusammen abrufen kann)

Wirklich viel mit Screenshots und Beispielmails von Mandanten. Ich möchte das Buch nicht missen und halte es wie gesagt aktuell.
Genau...
Das mache ich hier auch, wenn ich in den Urlaub gehe... Schildchen an Telefon und Drucker legen oder heften, kleben usw. wo nochmal mit Pfeilchen die Bedienung und die wichtigsten Meldungen dranstehen... Das spart viel Geblätter in den Handbüchern...

Re: Arbeitsablauf für Anfänger

Verfasst: 16.10.2019, 12:04
von jeyen
okay so grob hab ich das auch :) hab das "Sonstige" bei uns aber auch nochmal aufgesplittet (also z.B. wie gehen wir mit Terminen um)

ihr habt mir sehr geholfen vielen Dank :yeah

Re: Arbeitsablauf für Anfänger

Verfasst: 24.10.2019, 15:17
von conocimiento
Bei Neuheiten in den Arbeitsabläufen verteil ich die neue Vorgehensweise auch immer mit Screenshots per Mail und hefte das in unseren Guide. Es ist auf jeden Fall auch richtig und wichtig, das Handbuch mit einem Glossar oder Inhaltsverzeichnis zu versehen.

LG

Re: Arbeitsablauf für Anfänger

Verfasst: 18.02.2020, 14:13
von MelanieP.
.Hallo,
mein Chef hat mich gebeten ein Kanzleihandbuch zu erstellen. Es geht ihm hauptsächlich darum, die typischen Arbeitsabläufe (Posteingang, Mandatsannahne, etc.) festzuhalten und für alle zu vereinheitlichen. Es wäre schön, wenn jemand hierzu hilfreiche Lektüre hat oder mir sonst irgendwie Tipps geben kann.
Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Schöne Grüße Melanie :thx

Re: Arbeitsablauf für Anfänger

Verfasst: 19.02.2020, 09:28
von tinewepunkt
Huhu,

eine Lektüre fällt mir da jetzt nicht ein, aber Du kannst ja Deinen Arbeitstag durchgehen was Du so alles machst und dann diese jeweiligen Schritte beschreiben. Also was ist zu beachten bei einer Mandatsannahme, bei einem Telefonat usw. Dann überlegst Du Dir was es noch für Arbeiten gibt, die aber vielleicht nicht täglich anfallen, sondern einmal in der Woche oder seltener und dazu jeweils wie ein Handout Beschreibungen aufführen. So würde ich erst mal an die Sache ran gehen. Aber vielleicht haben andere noch einen weiteren Tipp oder sogar tatsächlich eine gute Lektüre dazu.