Telefonbereitschaft vergüten lassen?

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Manuel
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 89
Registriert: 15.02.2018, 09:43
Beruf: ReFa

#21

26.07.2018, 10:39

SiBa hat geschrieben:Recht habt ihr alle... danke erstmal für die Meinungen.
Ausnutzen lassen und einschleichende Selbstverständlichkeiten sind auf Dauer ungesund. Nun mache ich es erstmal und werde ihm, wenn er wieder da ist, auch noch mal daraf ansprechen, dass das bitte keine Dauerlösung sein soll.
Ich setzte mal pro Tag eine Überstunde dafür an... Vll eine mehr an den Wochenenden ;)

Ich würde diesen Dienst irgendwie ins Verhältnis zu deiner regulären Vergütung ins Verhältnis setzen. Vielleicht rechnest du dir mal deinen Brutto-Stundensatz aus und ggf. 20 % oben drauf wegen Abendstunden/Sa.-Sonntag/Feiertage und dann guckst Du mal was für eine Summe das ist. Aus den bisherigen Bereitschaftsdiensten kannst Du ja ungefähr sehen wieviel Zeit Du dafür investiert hast und dann irgendwie einen Betrag "finden" den Du Cheffe als Vergütungsvorschlag unterbreitest. Ggf. da vorab noch etwas höher rangehen, weil ja auch gerne noch im Preis gedrückt wird und er ja (siehe Vorredner_innen) sehen soll, dass es ihn sein Geld kostet, wenn er dir das aufdrückt. Nur eine Idee. :wink2
Benutzeravatar
SiBa
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 268
Registriert: 25.10.2017, 14:11
Beruf: ReNoFa + Studentin Wirtschaftsrecht
Software: RA-Micro

#22

27.07.2018, 11:48

Ach ich danke euch erstmal für die Ratschläge.
Bis jetzt war es auch recht ruhig :lol: haben wohl alle Urlaub :mrgreen: (ich will auch - ist viel zu warm :pfeif )

Ein paar Prozent drauf setzen klingt ganz vernünftig ;)

Und kurz zur Beratung: die mache ich ja nicht, ich nehme alle Kontaktdaten und Rückrufbitten auf (damit die sich erstmal betreut fühlen und nicht weiter suchen) oder notiere mir Anliegen von Mdts, die wir schon kennen...
Kaffee erreicht Stellen, wo Motivation nur schwer hinkommt!
Einen schönen Tag euch allen... :wink1
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1333
Registriert: 22.07.2014, 10:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#23

28.07.2018, 17:41

Also um Anliegen von Mandanten und Daten aufzunehmen, braucht es meiner Meinung nach keine Telefonbereitschaft. Das könnte genauso gut der AB übernehmen und am nächsten Werktag zu den üblichen Bürozeiten erledigt bzw. abgearbeitet werden. Eingehende Emails werden ja auch erst am nächsten Werktag abgearbeitet. Lass dich nicht ausnutzen, es dankt dir niemand!
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr)
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1333
Registriert: 22.07.2014, 10:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#24

17.08.2018, 11:25

Was ist hier denn nun Stand der Dinge? ;)
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr)
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 8753
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#25

22.08.2018, 09:50

Schreibblitz hat geschrieben:Was ist hier denn nun Stand der Dinge? ;)
Interessiert mich auch. :pfeif
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
CheerSassi
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 430
Registriert: 15.02.2009, 18:30
Beruf: gelernte ReFa - aktuell: Sachbearbeiterin Verwaltung&Recht in einer Firma
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#26

03.09.2018, 10:13

Puh, also vereinbart war, dass du es einen Tag machst - nun machst du es schon wie lange?

Im Idealfall hätte ich eine Vergütung schon im Vorfeld geregelt und nicht erst im Nachhinein, wenn der Chef aus dem Urlaub zurückkommt.
Grüßle Sassi

[url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_014.gif[/img][/url]

[color=#FF40BF]Accusare se nemo debet. (Niemand muss sich selbst belasten)[/color]
Antworten