RVG-Rechnung an RSV bei Zeithonorarabrechnung

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Antworten
Sanya
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 401
Registriert: 14.08.2008, 09:58
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

24.05.2018, 16:59

Hallo zusammen!

Wie macht ihr das, wenn ihr mit dem Mandanten eine Honorarvereinbarung geschlossen habt (Zeithonorar), aber auch eine Deckungszusage von der RSV habt? Die erstattet ja nur die Gebühren nach RVG, das ist mir klar. Bisher habe ich aber immer eine Kopie der RVG-Rechnung an die RSV geschickt. Wenn ich aber eine Vergütungsvereinbarung habe, mache ich ja keine RVG-Rechnung an Mdt. Und zwei Rechnugen sollte ich ja nicht machen.

Kann ich die nach RVG angefallenen Kosten der RSV auch in anderer Form miteilen, als in Form einer Rechnungskopie? Also nur als Kostenaufstellung im Schreiben beispielsweise?

LG, Sanya
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12590
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

24.05.2018, 18:16

Aufstellung im Schreiben sollte ausreichen.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Pitt
Foreno-Inventar
Beiträge: 2614
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#3

25.05.2018, 10:07

Sehe ich auch so, RS bekommt von mir dann nur eine Kostenberechnung.
Antworten