Schreiben an unliebsame Mandanten!

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Benutzeravatar
PinkLady
Forenfachkraft
Beiträge: 220
Registriert: 22.09.2010, 10:49
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: ReNoStar

#11

18.01.2011, 16:29

Summerof77 hat geschrieben:
PinkLady hat geschrieben:Warum schickst du ihm nicht einen Brief mit dem Hinweis, dass die Unterlagen noch in eurer Akte sind und diese Vvelleicht noch wichtig für ihn sein könnten , weshalb ihr ihm ans Herz legt, den offenen Restbetrag zu tilgen um die Angelegenheit endlich abzuschließen. Andernfalls kann eine Herausgabe leider nicht erfolgen....da ihr auch einer Tätigkeit in der Zukunft nicht entgegenseht
DAS hört sich gut an, :thx
Gerne, einen Versuch ist es wert. Peinlich oder nicht, der Typ kommt nicht wieder. Dass kann ich mir nicht vorstellen und wenn doch ist das höchstens für ihn peinlich. Ich würde mich jedenfalls schämen wenn ich wegen 50,00 so einen Aufstand machen würde. Wenn ich eine Leistung in Anspruch nehme muss sie auch bezahlt werden. Aber was rede ich...wenn das alle so sehen würden wären wir alle arbeitslos....
Benutzeravatar
Summerof77
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1352
Registriert: 22.12.2006, 11:02
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: NoRa / NT
Wohnort: Pinneberg

#12

18.01.2011, 16:29

Wenn ich das mitbekomme, dann nehmen wir einen Vorschuss, das is klar. Vielleicht ist es auch nicht sehr schön ausgedrückt, daß er sich nicht mehr blicken lassen soll. Meinst Du, ich appelliere an sein schlechtes Gewissen, wenn ich ihm die UNterlagen kommentarlos zurückschicke? Mir geht es nur darum, daß er sich als Schuldner auch schuldig fühlt (ich weiß, böse Rachegedanken)
Nicht ärgern...nur lächeln und winken, lächeln und winken!
Benutzeravatar
PinkLady
Forenfachkraft
Beiträge: 220
Registriert: 22.09.2010, 10:49
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: ReNoStar

#13

18.01.2011, 16:30

[quote][falls der nochmal auftaucht, kannst du chef ja vielleicht zu einer vorschusszahlungs aufforderung animieren/quote]


Alles andere wäre wohl unvertretbar. Vielleicht schreckt ihn dass dann auch gleich so ab dass er von allein das Mandat kündigt. :-)
Benutzeravatar
Summerof77
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1352
Registriert: 22.12.2006, 11:02
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: NoRa / NT
Wohnort: Pinneberg

#14

18.01.2011, 17:28

Also, vielleicht nur zum Abschluss! Nachdem ich mein Schreiben ausformuliert hatte, fand ich es dann doch peinlich und hab es gelassen. Das klang so drohend mit dem ...Unterlagen vorliegen, die Ihnen nach Zahlung unserer Rechnung übersandt werden... Aber trotzdem danke! Für andere Fälle werde ich mir das im Kopf weiter ausarbeiten und ggf. anbringen. :mrgreen:
Nicht ärgern...nur lächeln und winken, lächeln und winken!
Benutzeravatar
LuzZi
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 7416
Registriert: 22.02.2007, 11:39
Beruf: ReFa/Bürovorsteherin
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

#15

18.01.2011, 17:48

Warum peinlich? So ist das nun einmal. Wer etwas haben möchte, der muss dafür auch bezahlen :!: :roll:
Egal wie tief man die Messlatte der Dummheit setzt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann.
chri_ssi
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2021, 15:02
Beruf: Refa Azubi
Software: RA-Micro

#16

18.02.2021, 13:59

Meiner Meinung nach ist das höchstens für den Mandant peinlich.
Er hat die Leistung eines Anwalts in Anspruch genommen, dann hat er diese auch zu bezahlen. Wenn man das überall so machen würde, wären viele Geschäfte pleite mit dieser ,,Ach die paar Euro"-Einstellung. Die Rechnung beträgt z. B. 850€, dann hat er auch den kompletten Preis zu bezahlen.
mrsgoalkeeper
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4631
Registriert: 30.07.2007, 09:23
Beruf: ReNo, Betriebswirtin Schwerpunkt Recht, Rechtsreferentin(FSH), angehende Bachelorette:-)
Wohnort: NRW

#17

18.02.2021, 15:21

chri_ssi hat geschrieben:
18.02.2021, 13:59
Meiner Meinung nach ist das höchstens für den Mandant peinlich.
Er hat die Leistung eines Anwalts in Anspruch genommen, dann hat er diese auch zu bezahlen. Wenn man das überall so machen würde, wären viele Geschäfte pleite mit dieser ,,Ach die paar Euro"-Einstellung. Die Rechnung beträgt z. B. 850€, dann hat er auch den kompletten Preis zu bezahlen.
Es macht wenig Sinn, 10 (!) Jahre alte Beiträge rauszukramen und zu kommentieren :roll:
Für die einen ist es die US-Wahl, für den Rest der Welt ist es 9/11
chri_ssi
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2021, 15:02
Beruf: Refa Azubi
Software: RA-Micro

#18

18.02.2021, 21:59

Der Beitrag ist vorhanden, es gibt viele, die sich den Beitrag auch jetzt nach 10 Jahren noch durchlesen, also was spricht dagegen, diesen zu kommentieren?
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11870
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#19

19.02.2021, 06:30

Weil das Thema laut Themenstarterin ausgeschrieben war ;)
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Antworten