Remote VPN digitale Akte

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Antworten
worldi
Forenfachkraft
Beiträge: 135
Registriert: 12.08.2008, 14:27
Beruf: ReNo
Wohnort: Berlin

#1

10.01.2023, 12:55

Wer arbeitet von euch denn remote über VPN und nur mit digitialen Akten....erzählt doch gern mal aus eurem Arbeitsalltag .....möchte mich gern austauschen und ggf. noch Tipps und Tricks erhalten :)
Notariatsmann
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 275
Registriert: 05.04.2009, 11:52
Beruf: Notariatsfachwirt, Dipl.-Rpfl. (FH)
Wohnort: Hannover

#2

11.01.2023, 23:15

So groß ist der Unterschied zur Arbeit vor Ort eigentlich gar nicht, wenn der Betrieb ohnehin modern ausgestattet ist und der Arbeitsbereich wenig Kunden- oder Kollegenkontakt erfordert. Für die reine Sachbearbeitung macht es keinen Unterschied, ob der Client-PC in einem Raum vor Ort oder woanders auf die Daten des Servers zugreift. Telefonieren kann man auch überall, mit der richtigen technischen Umsetzung merken Außenstehende also nicht mal, dass man ganz woanders ist.
Benutzeravatar
tweety79
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 367
Registriert: 10.10.2006, 17:17
Beruf: Rechtsfachwirt
Software: RA-Micro

#3

12.01.2023, 22:28

Stimme Notariatsmann voll und ganz zu. Arbeite seit 2 Jahren auch vollständig remote und die Mandanten merken es nicht, sofern ich es nicht sage. Und wenn die Büroorganisation oder Akten-/Datenpflege so nicht funktioniert, merkt man das auch im Büro und nicht nur remote.😉

Eine komplett digitale Arbeitsweise fordert meiner Meinung nach wesentlich mehr Konzentration. Ich habe sehr gern mit Papier gearbeitet, aber auch digital gibt es natürlich Vorteile. Wo genau hättest Du denn gerne Tipps und Tricks? Ich suche auch noch immer nach Optimierungen, da bei uns noch lange nicht alles rund läuft.
Einmal dachte ich, ich hätte unrecht. :ohmann Aber ich hatte mich ausnahmsweise getäuscht. :yeah - Graf Fito -
worldi
Forenfachkraft
Beiträge: 135
Registriert: 12.08.2008, 14:27
Beruf: ReNo
Wohnort: Berlin

#4

16.01.2023, 11:54

ich arbeite auch seit einigen Jahren Remote, mal im Büro, mal von zu Hause, ebenso das Telefon. Das ist schon ziemlich praktisch, ich finde dass es zu 90 % rund läuft, das einzige was manchmal nervt ist wenn die Internetverbindung zum Remoteserver kurz weg und dadurch das Telefonat unterbrochen ist.....

Ich würde gern wissen, wie ihr es organisiert mit der Fristenkontrolle und beA-Posteingangs und Ausgangsbearbeitung etc. ...
Antworten