Aktenvernichtung ohne Archivierung??

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Antworten
Lea08
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 15
Registriert: 06.05.2015, 09:46
Beruf: ReNo
Software: Advoware

#1

12.01.2019, 11:23

Hallo liebe Mitstreiterinnen,
ich muss leider bzgl. Aktenvernichtung mal nachfragen.
Und zwar hat Chef bei sich aussortiert und nun habe ich Akten aus z. B. 2006 usw. bei mir liegen bei denen 2008 die letzte Bewegung war... Die aber natürlich nicht archiviert sind. Da wir gerade einen Container bestellt haben und ich beim schreddern bin stellt sich jetzt die Frage, wann kann ich diese schreddern?? Rein theoretisch sind diese Akten 10 Jahre lang still und aufgehoben...(wir heben "leider" 10 Jahre auf). Ist also die Aufbewahrungsfrist durch? Könnte ich die schreddern lassen? Evtl. jetzt vorher ablegen und gleich in den Container? Oder muss ich diese jetzt 2019 archivieren und dann nochmal die Aufbewahrungsfrist durchlaufen lassen?? :angst :patsch

LG
suzette
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 322
Registriert: 24.02.2011, 19:48
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#2

13.01.2019, 18:37

Ich würde jetzt ablegen und dann gleich in den Container.

In § 50 BRAO finde ich nur was über die Aufbewahrungspflicht von 6 Jahren nach Beendigung des Auftrags, aber nichts von einer Archivierungspflicht.

Vielleicht kann man in Advoware irgendwo vermerken, dass der Auftrag bereits 2008 beendet war?
Lea08
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 15
Registriert: 06.05.2015, 09:46
Beruf: ReNo
Software: Advoware

#3

14.01.2019, 09:26

:thx
Danke für die Antwort.
Das ich dies noch im System vermerke, war auch noch mein Gedanke...wird bestimmt gehen.
Dann werde ich mal wieder Platz schaffen hier... Jipi!!! :yeah
likema31
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 587
Registriert: 23.06.2009, 21:00
Beruf: Rechtsanwältin

#4

15.01.2019, 09:33

Aufbewahrungspflicht der Handakte: 6 Jahre
steuerliche Unterlagen wie Rechnungen: 10 Jahre
Antworten