Büroorganisation/Kanzleihandbuch

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Feldhamster
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 746
Registriert: 07.09.2018, 22:08
Beruf: Rechtsfachwirtin
Wohnort: NRW

#61

09.01.2019, 11:22

Ich würde nach deiner Schilderung sagen, dass geprüft werden muss, welcher Inhalt bzw. Tätigkeit und Arbeitszeit von deinem Arbeitsvertrag umfasst ist. Wenn es sich nun bei der beabsichtigen Änderung um eine geänderte Tätigkeit handelt und du dieser nicht zustimmst, dürfte er dich mE an dem neuen Arbeitsplatz nicht einsetzen. Deine Schilderung klingt allerdings auch danach, dass dir eine Änderungskündigung drohen könnte, wenn du dich nicht einverstanden erklärst. Ich würde mich an deiner Stelle anwaltlich beraten lassen.
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10752
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#62

09.01.2019, 11:34

Kaffeeschubse hat geschrieben:
09.01.2019, 11:22
Blueberry hat geschrieben:
09.01.2019, 09:50
Hallo,

ich weiß jetzt nicht, ob das zum Thema passt, aber ich schildere mal mein "Problem":
Mein Vorgesetzter will mir neue Aufgaben übertragen bzw. ich soll als ReFa nunmehr an einem neuen Arbeitsplatz eingesetzt werden (Verwaltung usw.). Allerdings hätte ich hier dann auch längere Arbeitszeiten (bis mindestens 18:00 statt 17:00) und das jeden Tag.
Aber eigentlich möchte ich bei meiner ReFa-Tätigkeit bleiben. Kann ich da überhaupt was machen? Würde ich über eure Meinungen freuen.

Vielen Dank!
Habt Ihr schon über Geld geredet? Vielleicht lohnt sich das ja für Dich.
Geld ist nicht alles ;)
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 9225
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#63

09.01.2019, 11:48

Soenny hat geschrieben:
09.01.2019, 11:34
Kaffeeschubse hat geschrieben:
09.01.2019, 11:22
Blueberry hat geschrieben:
09.01.2019, 09:50
Hallo,

ich weiß jetzt nicht, ob das zum Thema passt, aber ich schildere mal mein "Problem":
Mein Vorgesetzter will mir neue Aufgaben übertragen bzw. ich soll als ReFa nunmehr an einem neuen Arbeitsplatz eingesetzt werden (Verwaltung usw.). Allerdings hätte ich hier dann auch längere Arbeitszeiten (bis mindestens 18:00 statt 17:00) und das jeden Tag.
Aber eigentlich möchte ich bei meiner ReFa-Tätigkeit bleiben. Kann ich da überhaupt was machen? Würde ich über eure Meinungen freuen.

Vielen Dank!
Habt Ihr schon über Geld geredet? Vielleicht lohnt sich das ja für Dich.
Geld ist nicht alles ;)
:zustimm
Mindestens genauso wichtig ist es, dass man sich auf Arbeit wohlfühlt. ;)
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Blueberry

#64

09.01.2019, 12:22

Nein bisher nicht, aber mir geht es auch nicht ums Geld, sondern, dass ich nicht jeden Tag so lange im Büro verbringen will. Man hat ja schließlich auch noch ein Leben.
Benutzeravatar
Sputnik85
liebenswerter Morgenmuffel
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3952
Registriert: 04.08.2010, 15:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#65

09.01.2019, 15:01

Blueberry hat geschrieben:
09.01.2019, 09:50
Kann ich da überhaupt was machen? Würde ich über eure Meinungen freuen.
Vielen Dank!
Beim Vorgesetzten so ansprechen und eine gemeinsame Lösung finden!
:niveau
Deans Schrei Bild Pudding!!! Bild

Nein, ich bin nicht böse. Ich bin nur manchmal nicht ganz nett.

The devil whispered: "You can not withstand the storm". I answered: "I am the storm.."

Mit mir ist gut Kirschen essen. Und Schokolade. Und Gummibären. Und Steak. Und Pommes. Und Pizza. Und Kuchen. Und auf Wunsch auch Eis.
Antworten