Pfüb Arbeitseinkommen

Für Fragen NUR im Rahmen der Rechtsfachwirt-Weiterbildung.
Antworten
Norddeich
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 10
Registriert: 07.09.2021, 13:47
Beruf: Refa
Software: AnNoText

#1

10.07.2022, 14:20

Hallo zusammen!
Bei der Schuldnerin wurde Arbeitseinkommen gepfändet. Die Schuldnerin hat eine Tochter die in dem Pfüb unberücksichtigt geblieben ist. Die Schuldnerin wohnt mit der Tochter in einem Haushalt. Die Tochter verdient 725 Euro netto Azubi-Gehalt. Laut des Drittschuldners verdient die Tochter angeblich 1700 Euro.

Ist das richtig das die Tochter unberücksichtigt bleibt oder muss sie berücksichtigt werden?

Vielen Dank!
...
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 605
Registriert: 01.12.2017, 19:11
Beruf: Rpfl.
Wohnort: Niedersachsen

#2

11.07.2022, 15:09

Verstehe ich es richtig, dass das Vollstreckungsgericht die Nichtberücksichtigung der Tochter maxh §850c Abs. 6 (früher Abs. 4) ZPO angeordnet hat?

Dann lässt sich die Frage anhand des dünnen Sachverhalts nicht abschließend beantworten, da es eine einzelfallbezogene Ermessensentscheidung des VollstrG ist.
Eine vollständige Nichtberücksichtigung bei Einkommen i.H.v. 725 € und leben im selben Haushalt scheint mir denkbar aber nicht zwingend zu sein.
Norddeich
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 10
Registriert: 07.09.2021, 13:47
Beruf: Refa
Software: AnNoText

#3

11.07.2022, 18:41

Dankeschön
Antworten