Anzeige Telefonnummern

Für Fragen NUR im Rahmen der Rechtsfachwirt-Weiterbildung.
Benutzeravatar
AliceImWunderland
Foreno-Inventar
Beiträge: 2324
Registriert: 24.09.2013, 13:47
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#11

27.04.2016, 14:17

Whoville hat geschrieben:
AliceImWunderland hat geschrieben:Wenn ein Kollege mal krank ist, interessiert es die anderen herzlich wenig, wenn dort die ganze Zeit das Telefon bimmelt. Es heißt dann immer: "dann müssen die Leute eben auf der Zentrale anrufen". /quote]

Schwache Leistung und ein sehr mandantengerechte Einstellung. :motz Kommt gut als Dienstleister....
Ich bin voll und ganz bei dir. Aber irgendwie bin eine der wenigen hier im Büro, die so denkt. Die meisten Kollegen wollen ihre Ruhe haben und würden für einen anderen Kollegen keinen Handschlag tun..... Frei nach dem Motto: Jeder ist sich selbst der Nächste. :sad: Dass von der Mandantenzufriedenheit auch der Arbeitsplatz abhängt, kriegt man in die Köpfe nicht rein. Ich bin seit über 20 Jahren hier im Büro und mittlerweile erwischen ich mich manchmal dabei, dass ich auch in die Richtung abschweife "wenn es die anderen nicht schert, warum soll ich wieder springen?".
Warum ist am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig?!

Ich habe kein Whatsapp und ich werde auch keins bekommen. Ich stehe auf Datenschutz und bin voll Threema.
:naegel
Benutzeravatar
Whoville
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 437
Registriert: 09.07.2014, 15:51
Beruf: Notarfachwirtin
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: hoch im Norden

#12

27.04.2016, 14:35

Da kann ich schon verstehen, Alice. Aber ich finde das total übel. Aber das bekommt man wohl die Köpfe der anderen nicht rein. Und wenn die Chef´s es auch nicht stört....
Also wir würden einiges zu hören bekommen, wenn in unbesetzten Büros die Telefone ständig klingeln. Unsere Chefs legen aber auch allergrößten Wert auf die Mandantenbetreuung und zur Not gehen sie auch selbst bei den anderen mal ans Telefon. Hauptsache, der Mandant fühlt sich gut beraten und betreut.
Benutzeravatar
Lämmchen
Foreno-Inventar
Beiträge: 2787
Registriert: 29.04.2009, 11:04
Beruf: Gepr. ReFaWi
Software: Andere

#13

27.04.2016, 14:49

likema31 hat geschrieben: Teils sind unsere Telefone in den Büros so eingestellt, dass bei ausgehenden Anrufen die Durchwahlnummern angezeigt werden. Dies führt nicht nur dazu, dass die Mandanten dann direkt beim Sachbearbeiter anrufen, sondern auch, dass diese gar nicht wissen, von wem sie angerufen werden, weil sie diese Nummern ja nicht kennen.
Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wenn die Durchwahl des entsprechenden Sachbearbeiters angezeigt wird, weiß der Mandant doch aber, mit wem er gesprochen hat. :kopfkratz

Bei uns werden die Durchwahlnummern der Sekretariate angezeigt. Ruft der RA selbst an, erscheint die Zentralnummer bzw. in Zukunft die Durchwahl des entsprechenden Sekretariats. Das macht einfach Sinn, weil der Mandant sich dann nicht am Empfang durchfragen muss und bei über 50 Berufsträgern wäre die Telefonzentrale schlichtweg überfordert. Auf den Briefköpfen und in den E-Mail-Signaturen steht auch beim RA die entsprechende Durchwahl des Sekretariats.
Liebe Grüße

Das Lämmchen Bild
Benutzeravatar
Frau Cindy
Foreno-Inventar
Beiträge: 2228
Registriert: 19.05.2010, 10:55
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro
Wohnort: an der Elbe

#14

27.04.2016, 15:42

Bei uns werden die entsprechenden Durchwahlen angezeigt und sind auch auf dem Briefkopf vorhanden. Ich finde es einfach besser für den Mandanten, dass er gleich seinen Ansprechpartner dran hat und sich nicht durch die Zentrale hangeln muss.

Abends werden sämtliche Dezernats-Telefone auf die Zentrale umgeleitet, so gibt es keinen Hick-Hack, wenn am nächsten Tag jemand mal nicht da ist.
Kaum einen anderen Gedanken können die Menschen so schlecht akzeptieren wie die Idee,
dass wir nicht der Höhepunkt von irgendetwas sind.

Stephen Jay Gould
likema31
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 587
Registriert: 23.06.2009, 21:00
Beruf: Rechtsanwältin

#15

28.04.2016, 09:02

Lämmchen hat geschrieben:
likema31 hat geschrieben: Teils sind unsere Telefone in den Büros so eingestellt, dass bei ausgehenden Anrufen die Durchwahlnummern angezeigt werden. Dies führt nicht nur dazu, dass die Mandanten dann direkt beim Sachbearbeiter anrufen, sondern auch, dass diese gar nicht wissen, von wem sie angerufen werden, weil sie diese Nummern ja nicht kennen.
Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wenn die Durchwahl des entsprechenden Sachbearbeiters angezeigt wird, weiß der Mandant doch aber, mit wem er gesprochen hat. :kopfkratz
Nein, weil wir leider ganz andere Durchwahlen haben als die Hauptnummer. Das ist damals bei Vertragsschluss nicht beachtet worden und man hat nachträglich noch Nummern dazu gebaucht. Wir haben also nicht die Zentrale als 123-0 und dann die entsprechenden Ziffern, sondern jeder von uns hat ganz verschiedene Nummern.

Mal eine Frage an diejenigen, bei denen die Durchwahlen angezeigt werden? Kommen da die Sachbearbeiter eigentlich noch zum Arbeiten? Ich war bis vor 3 Jahren noch Einzelanwältin und hatte aus diesem Grund ein Telefonsekretariat, damit ich im Bedarfsfalle auch mal in Ruhe arbeiten konnte.

Ich finde es übrigens auch nicht gut, wenn das Telefon bei einem Sachbearbeiter tagelang klingelt, weil dieser krank ist oder Urlaub hat. Man könnte natürlich das Telefon jedes Mal auf's Sekretariat umleiten, aber dann braucht es eigentlich die Durchwahl nicht. Ich finde es nämlich ganz gut, wenn Werbeanrufe etc. gleich rausgefiltert werden.
cherymoon
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 60
Registriert: 25.02.2010, 11:35
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: ReNoStar
Wohnort: Thüringen

#16

28.04.2016, 09:11

Wir laufen über die Telekom und haben das beim Anbieter ausstellen lassen, dass es die Durchwahlnummern einblendet. Da ich meine eigene Abteilung habe, hätte ich gar keine Zeit jedes Telefonat entgegenzunehmen ;-)
Benutzeravatar
Lämmchen
Foreno-Inventar
Beiträge: 2787
Registriert: 29.04.2009, 11:04
Beruf: Gepr. ReFaWi
Software: Andere

#17

28.04.2016, 09:36

likema31 hat geschrieben: Mal eine Frage an diejenigen, bei denen die Durchwahlen angezeigt werden? Kommen da die Sachbearbeiter eigentlich noch zum Arbeiten? Ich war bis vor 3 Jahren noch Einzelanwältin und hatte aus diesem Grund ein Telefonsekretariat, damit ich im Bedarfsfalle auch mal in Ruhe arbeiten konnte.
Ich verstehe das ehrlich gesagt immer noch nicht. Was meinst Du mit Sachbearbeiter? Hier hat jeder RA seine eigenen Mandanten. Diese bekommen die Durchwahl vom Sekretariat und können dort im Regelfall direkt jemanden erreichen. Das Sekretariat filtert und stellt entsprechend durch bzw. gibt Auskünfte. Wenn das Sekretariat unbesetzt ist, wird das Telefon entweder auf die Kollegen oder den Empfang umgestellt. Das Telefon zu bedienen gehört schlichtweg zu unserem Job. Die Durchwahlen der RAe geben wir nicht raus und diese werden auch nie nicht angezeigt.
Liebe Grüße

Das Lämmchen Bild
RechtsKnecht
Forenfachkraft
Beiträge: 240
Registriert: 15.09.2011, 19:58
Beruf: Rechtsanwalt
Software: Advolux

#18

28.04.2016, 09:40

Bei uns ist nur die Hauptnummer (-0) und die Hauptfaxnummer (haben drei: Telefonanlage, MFP und online) auf dem Briefkopf.

Jeder Mitarbeiter hat drei Leitungen mit denen er im Endeffekt selbst festlegt, was angezeigt wird:
1. Hauptrufnummer wird angezeigt (Standard)
2. Durchwahl wird angezeigt
3. Rufnummer wird komplett unterdrückt

In der Telefonanlage können wir Nummern hinterlegen, so dass die Anrufer direkt zu identifizieren sind. Man kann auch Regeln hinterlegen, dass z.B. bestimmte Mandanten immer zu bestimmten Mitarbeitern kommen, egal auf welcher Durchwahl sie anrufen. Letzteres nutzen wir allerdings nicht.


Edit @Lämmchen: Was likema wahrscheinlich meint, ist, dass die Durchwahl des Rechtsanwalts beim Angerufenen angezeigt wird, wenn der RA eben mal irgendwo anruft. Diese Durchwahl kann sich der Angerufene dann aufschreiben und kommt dann beim nächsten mal nicht am Empfang raus, sondern eben direkt beim RA.
Benutzeravatar
Lämmchen
Foreno-Inventar
Beiträge: 2787
Registriert: 29.04.2009, 11:04
Beruf: Gepr. ReFaWi
Software: Andere

#19

28.04.2016, 09:48

RechtsKnecht hat geschrieben: Edit @Lämmchen: Was likema wahrscheinlich meint, ist, dass die Durchwahl des Rechtsanwalts beim Angerufenen angezeigt wird, wenn der RA eben mal irgendwo anruft. Diese Durchwahl kann sich der Angerufene dann aufschreiben und kommt dann beim nächsten mal nicht am Empfang raus, sondern eben direkt beim RA.
:dankeschoen für die Übersetzung. Aber das kann man ja ganz einfach abstellen (lassen). :lol:
Liebe Grüße

Das Lämmchen Bild
likema31
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 587
Registriert: 23.06.2009, 21:00
Beruf: Rechtsanwältin

#20

28.04.2016, 10:00

Lämmchen hat geschrieben:
RechtsKnecht hat geschrieben: Edit @Lämmchen: Was likema wahrscheinlich meint, ist, dass die Durchwahl des Rechtsanwalts beim Angerufenen angezeigt wird, wenn der RA eben mal irgendwo anruft. Diese Durchwahl kann sich der Angerufene dann aufschreiben und kommt dann beim nächsten mal nicht am Empfang raus, sondern eben direkt beim RA.
:dankeschoen für die Übersetzung. Aber das kann man ja ganz einfach abstellen (lassen). :lol:
Ja, genau das meinte ich. Natürlich kann man es abstellen, aber zu dieser Frage herrscht in der Kanzlei Uneinigkeit. Deswegen wollte ich wissen, wie andere das machen. Es ist wohl ganz unterschiedlich, wenn ich mich hier so durchlese.
Antworten