EA III - Büroorganisation (Frage 5)

Für Fragen NUR im Rahmen der Rechtsfachwirt-Weiterbildung.
Benutzeravatar
Jennie
Forenfachkraft
Beiträge: 190
Registriert: 17.06.2007, 18:22
Wohnort: RLP

#11

13.04.2009, 15:47

Ich habe auch kurze Ausführungen zu den Berechnungen gemacht und komme - wie Curry - auf einen Betrag von EUR 136,43. Und dann nen schönen ERgebnissatz, in den ich gleich reingepackt habe, dass ich den Mandanten EUR 140,00 oder EUR 150,00 berechnen würde.
Viele Grüße
Jennie
*Butterfly_83*

#12

14.04.2009, 09:37

Bin auf 136,42 gekommen. Also fast gleich. :) Habe ich genau so gemacht.
StineP

#13

15.04.2009, 13:12

Hihi.... Aber seid mal ruhig etwas profitgieriger und setzt was höheres als 140 € die stunde an.... =)
Benutzeravatar
Jennie
Forenfachkraft
Beiträge: 190
Registriert: 17.06.2007, 18:22
Wohnort: RLP

#14

16.04.2009, 21:26

:lolaway ich habe natürlich auch an mehr gedacht, wollte aber dann doch nicht so gierig wirken, deshalb hab ich mich zurückgehalten... ;-)
Viele Grüße
Jennie
Maaala
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2009, 16:27

#15

21.05.2009, 18:59

Hallo alle zusammen!
Puh, ich weiß nicht so genau wie Ihr alle auf die 136 € kommt... :(
Ich habe 90,97 € raus...
Verglichen mit der Beispielaufgabe im Skript bei 3000€ und 127 Stunden kommt 80,40€ pro Stunde raus, finde ich mein Ergebnis bei 3500 € netto-Verdienst und 133 Stunden gar nicht mal so schlecht mit knapp 91€/Stunde.
Was meint Ihr :?:
LG
Maaala
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2009, 16:27

#16

21.05.2009, 19:15

Ich bins noch einmal :)
Auch die Übungs-Gegenrechnung Gesamtausgaben des RA, hier also 12000€: 133 Stunden bringt ein Ergebnis von 90,23 €...
Hab ich nen Denkfehler?? Warum haben so viele 136€ raus??
rosa

#17

21.05.2009, 20:32

Maaala, schau mal hier :
www.rfwforum.de hier haben "wir" alles genau ausgetüfftelt
Antworten