weitberbildung Rechtsfachwirtin - Düsseldorf oder Duisburg ?

In diesen Bereich gehören Fragen und Themen, die in irgendeiner Form mit bestimmten Anbietern von Rechtsfachwirt-Seminaren zusammenhängen, und auch ortsbezogene RFW-Themen.
Antworten
schoko1508
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2015, 17:11
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#1

29.03.2015, 18:08

Hallo,

ich habe mich entschlossen eine Weiterbildung zu machen. Ich könnte dieses Jahr in Düsseldorf oder in Duisburg mich anmelden.

Mein Problem: Die in Düsseldorf dauert zwei Jahre und ist teurer als die in Duisburg und diese dauert ein Jahr. Habt hier Erfahrungen in Düsseldorf oder Dusiburg?

Ich weiß einfach nicht wo ich die machen soll.

Danke im Voraus :wink1
Alegría
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 288
Registriert: 27.07.2013, 15:07
Beruf: RA-Fachangestellte

#2

30.03.2015, 15:29

Hallo schoko1508,

also ich kann dir leider nichts dazu sagen, wo es besser ist. Vielleicht wäre es auch ganz gut dazu zu schreiben um welche Anbieter es sich handelt.

Ich persönlich würde jedoch eher zu Düsseldorf tendieren. Ich denke es ist besser zwei Jahre zu investieren als sich in einem Jahr den Stoff auf die Schnelle reinzuprügeln.

Viele Grüße
Alegría
Benutzeravatar
Whoville
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 437
Registriert: 09.07.2014, 15:51
Beruf: Notarfachwirtin
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: hoch im Norden

#3

30.03.2015, 15:41

Hallo Schoko1508!
Ich habe meinen Fachwirt in 18 Monate gemacht und das war schon hart, neben der Arbeit und dem Privatleben auch noch regelmäßig am Wochenende zu der Fortbildung zu fahren und dann für die Prüfungen zu lernen. Es gab Zeiten, da mussten wir 3 Wochenenden nacheinander, da bleibt vieles liegen und auf der Strecke und Kraft tanken oder sich erholen ist dann auch so eine Sache.... Nimm dir lieber mehr Zeit. Steht in den Prospekten denn wie viele Unterrichtseinheiten/Wochenenden es denn jeweils sind?
Wenn dein Arbeitgeber sich an den Kosten nicht beteiligt, würde ich mich auch mal wegen eines Stipendiums umhören!

Viel Erfolg!
Whoville
Alegría
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 288
Registriert: 27.07.2013, 15:07
Beruf: RA-Fachangestellte

#4

30.03.2015, 16:56

Ansonsten gibt es ja noch die Möglichkeit der FInanzierung über das Meister-Bafög
Benutzeravatar
Whoville
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 437
Registriert: 09.07.2014, 15:51
Beruf: Notarfachwirtin
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: hoch im Norden

#5

31.03.2015, 07:16

Alegría hat geschrieben:Ansonsten gibt es ja noch die Möglichkeit der FInanzierung über das Meister-Bafög
Aber nur, wenn der Lehrgang genug Stunden hat!
Alegría
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 288
Registriert: 27.07.2013, 15:07
Beruf: RA-Fachangestellte

#6

31.03.2015, 09:24

Ah ja stimmt, 400 Unterrichtsstunden müssen es glaub sein. Ich weiß nicht wie es in Düsseldorf oder Duisburg ist, aber in München kommen die Anbieter an die benötigte Stundenzahl hin...
Benutzeravatar
Whoville
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 437
Registriert: 09.07.2014, 15:51
Beruf: Notarfachwirtin
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: hoch im Norden

#7

31.03.2015, 10:10

Wir haben es in Kiel nicht geschafft - ich habe aber einen Zuschuss von der IB bekommen, war auch nett! :-)
MelanieKoe
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 28.05.2015, 12:27
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#8

28.05.2015, 12:37

Hallo zusammen,

ich habe mich nun für den Rechtsfachwirt in Düsseldorf über Soldan im IHK Forum angemeldet. Bei uns im Büro wurde die Erfahrung gemacht, dass die Ausbildung in Duisburg nicht so "toll" ist. Zudem sind in Düsseldorf die besseren Dozenten, wie ich finde (Enders - der RVG Gott :D) :mrgreen:
Klar, dauert es hier länger und ist auch teurer, aber es ist wie mit Unis, irgendwann spricht sich das herum, welche besser und "härter" ist und der Abschluss ist dann angesehener bei einem Institut als bei einem anderen 8) .
Lieben Gruß
meJuly
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 96
Registriert: 01.06.2009, 22:40
Beruf: Rechtsfachwirt
Software: RA-Micro
Wohnort: Neuss

#9

25.06.2015, 11:18

Hallo zusammen,

ich habe die Fortbildung in Duisburg besucht und war froh, nach 12 Monaten den Rechtsfachwirt in der Tasche zu haben.
2 Bekannte von mir, haben die Fortbildung in Düsseldorf absolviert. Der Erfahrungsaustausch hat gezeigt, dass in Düsseldorf mehr fachbezogene Themen (und Unterrichtsstunden) unterrichtet werden - was wohl später durchaus positiv sein könnte -, ich nach 12 Monaten jedoch genauso (gem. Ordnung) RaFaWi bin wie die Düsseldorfer. Weniger Zeit! und Nerven! hat es auch gekostet, das ist mein ausschlaggebender Punkt.
Du muss dir im Klaren sein, was du haben willst. Mehr Theorie - Düsseldorf; Schnelle Fortbildung - Duisburg
chebakatze
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 67
Registriert: 18.03.2012, 20:09
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#10

22.05.2019, 18:05

Hallo Zusammen,

ich bin gerade dabei in Düsseldorf den Fachwirt zu machen. Im Januar bin ich fertig.

Ich würde gerne mal wissen, wie denn der Kurs in Duisburg war. Hattet ihr da auch Steuerrecht? Die Leute in meiner Lerngruppe & ich fragen uns, ob der Stoff sich extrem voneinander unterscheidet 🤔.

Liebe Grüße
Yvonne
Antworten