Rechtsfachwirt RAK Köln

Hier können allgemeine Fragen zur Weiterbildung Rechtsfachwirt/Rechtsfachwirtin gestellt werden.
Antworten
Kölnerin18011981
Forenfachkraft
Beiträge: 101
Registriert: 24.02.2010, 19:11
Beruf: Insolvenzsachbearbeiterin
Wohnort: Köln

#1

03.02.2012, 18:21

Hallo Zusammen,

ich bin, nachdem mich mein Chef heute auf die Fortbildung zum Rechtsfachwirt angesprochen hat, entschlossen, diesen zu machen. Finanzielle Unterstützung wurde bereits zugesagt und schriftlich fixiert. Mein Chef wollte, dass ich das Studium bereits in diesem Jahr anfange und hat bei der Kammer angerufen und nachgefragt, ob es noch freie Plätze gibt. Dies wurde vereint und man teilte mit, dass ich mich Ende des Jahres für den Rechtsfachwirt im nächsten Jahr bewerben soll. Meine Fragen zu diesem Lehrgang sind: muss ich eine Bewerbung an die Kammer schicken und wie sieht es mit den sonstigen Unterlagen aus, wie die Prüfungsurkunde, Zeugnisse der letzten Arbeitgeber, Lebenslauf? Sollten diese beglaubigt werden? Meine Prüfung zur Refa habe ich im Januar 2006 vor der RAK Hamm absolviert, danach drei Jahre bei einem Anwalt tätig, zwei Semster Wirtschaftsrecht an der FH Köln studiert, und dann wieder in den Beruf der Refa zurück, insgesamt zwei Jahre.

Auch über Erfahrungsberichte, für die, die schon den Rechtsfachwirt haben, freue ich mich.
cahra
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 702
Registriert: 17.07.2007, 20:22
Beruf: RAin

#2

03.02.2012, 19:14

Hallo Kölnerin!

Ich hab den Rechtsfachwirt von 2007 bis 2009 gemacht und das war super. Schau mal auf der Seite http://www.rak.de" target="blank und da bei Rechtsfachwirt, da steht, wo und wann Du Dich bewerben musst und auch welche Unterlagen Du beifügen musst. Ich bin froh, dass ich die Fortbildung gemacht hab, weil es mich fachlich wie auch beruflich weitergebracht hab. Ich würde Dir nur raten wirklich regelmäßig am Unterricht (2x pro Woche Abends) teilzunehmen. Wir hatten nämlich ein paar Experten, die nur ab und zu gekommen sind und das war nicht so prickelnd. Unsere Prüfung war wirklich schwer. Ich kann es nur empfehlen!
Viele Grüße von Cahra
Kölnerin18011981
Forenfachkraft
Beiträge: 101
Registriert: 24.02.2010, 19:11
Beruf: Insolvenzsachbearbeiterin
Wohnort: Köln

#3

03.02.2012, 19:38

Hallo Cahra!

Die Infobroschüre habe ich mir gerade runtergeladen und da steht etwas von formloser Bewerbung. Bedeutet für mich, dass ich dann einen Zweizeiler aufsetze und schreibe, dass ich mich zu der Fortbildung zur Rechtsfachwirtin im Jahr 2012 anmelde. Dass der Unterricht regelmäßig besucht wird, ist mir klar, weiß ich noch aus meinem Studium, als ich Wirtschaftsrecht studiert habe. Wie lange musstest du auf die Zusage warten?

Bücher hat mir mein Chef auch schon bestellt, damit ich so ungefähr weiß, wie es läuft.
cahra
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 702
Registriert: 17.07.2007, 20:22
Beruf: RAin

#4

04.02.2012, 14:40

Schau mal hier http://www.rak-koeln.de/index.php?index=362" target="blank

Hier steht, dass der nächste Kurs 2013 beginnt und auch ab wann man sich bewerben kann. Außerdem steht da auch, welche Unterlagen Du beifügen musst. Ich glaube die Bestätigung kam relativ zeitnah nach der Anmeldung. Drück Dir die Däumchen, dass es klappt :D
Viele Grüße von Cahra
Kölnerin18011981
Forenfachkraft
Beiträge: 101
Registriert: 24.02.2010, 19:11
Beruf: Insolvenzsachbearbeiterin
Wohnort: Köln

#5

07.02.2012, 18:44

Hallo Cahra,

ich habe die RAK Köln angeschrieben und man teilte mir mit, dass ein Zweizeiler als Anmeldung genügt, Arbeitszeugnisse und Prüfungszeugnis sowie der Lebenslauf beizufügen sind. Die Bewerbungen können ab dem 01.03.2013 abgegeben werden. Die Fortbildung beginnt am 09.09.2013.

Was mich noch interessiert, wurden die Klausuren während der Fortbildung geschrieben oder am Ende des Semesters?
cahra
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 702
Registriert: 17.07.2007, 20:22
Beruf: RAin

#6

08.02.2012, 18:24

Hallo Kölnerin!

Der Unterricht hörte bei uns Mitte September auf und die schriftlichen Prüfungen waren Anfang Dezember. Ergebnisse kammen Ende Februar und die mündliche Prüfung war Anfang März.
Viele Grüße von Cahra
Kölnerin18011981
Forenfachkraft
Beiträge: 101
Registriert: 24.02.2010, 19:11
Beruf: Insolvenzsachbearbeiterin
Wohnort: Köln

#7

09.02.2012, 17:47

Hallo Cahra,

gab es denn keine schriftliche Arbeiten oder Tests, die geschrieben wurden? Wie war dass denn bei Dir als du dich zur Fortbildung geprüfte Rechtsfachwirtin angemeldet hast, hast du eine Bewerbung schreiben müssen oder hast Du geschrieben, dass du dich zur geprüften Rechtsfachwirtin für die Fortbildung in Köln anmeldest?

Wie hat dein Chef darauf reagiert, dass du diese Fortbildung machen wolltest? Ich war baff, als mir mein Chef mitteilte, dass er möchte, dass ich die Fortbildung mache und er auch die Kosten übernimmt.
Vance
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 73
Registriert: 09.09.2009, 20:01
Beruf: Rechtsfachwirt
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

#8

21.02.2012, 14:45

Ich habe mich in Köln für dieses Jahr angemeldet. Du kannst dich z.B für Bonn anmelden,wenn du nicht bis Ende 2013 warten willst.
Man braucht keine "Bewerbung". 1 Satz reicht+Anlagen.

Dass dein Chef die ganzen Kosten übernimmt und dir noch die Bücher bestellt hat,ist sehr schön. Kommt nicht so oft vor :)
liju75
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 1
Registriert: 16.10.2014, 16:56
Beruf: RA-Fachangestellte

#9

27.11.2017, 11:23

Hallo zusammen,

ich stehe kurz vor der schriftlichen Prüfung zur ReFaWi in Köln. Zur Vorbereitung und Übung würde ich gerne alte Prüfungen machen, aber man findet nix im Netz. Von der Prüfung zur Rechtsanwaltsfachangestellten - jede Menge, aber nix für Rechtsfachwirte.

Hat jemand eine alte Prüfung, die er - natürlich ohne Antworten - zur Verfügung stellen kann? Wie ist so eine Prüfung aufgebaut? Umfangreich? Eher Wissensfragen zum Beantworten, Ankreuztest (kann ich mir eher nicht vorstellen).

Wenn die Aufregung nicht wäre ...

Danke im Voraus für alle Anregungen und Antworten!
Antworten