Erfahrung Rechtsfachwirt

Hier können allgemeine Fragen zur Weiterbildung Rechtsfachwirt/Rechtsfachwirtin gestellt werden.
Benutzeravatar
wifey
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 5195
Registriert: 24.08.2005, 20:35

#131

15.06.2007, 16:14

Nadja hat geschrieben:Ich kenn mich da nicht so genau aus. Bin grad fleißig im Bewerbungen schreiben. In vielen Firmen gibt es Rechtsabteilungen wo man als Rechtsanwaltsfachangestellte gute Chancen hat. Ich weiß nur, dass dort die Arbeitszeiten und das Gehalt viel besser sind.
wenn Du mit "gute Chancen" meinst, überhaupt nen Job (auch im Sekretariat) zu kriegen .... klar ..... das ist "kein Problem"
Die Bezahlung ist definitiv besser als in ner Kanzlei (zumindest hier in PB) .... aber bei den Arbeitszeiten ..... na ja .....

Ich hab nen 40-Stunden-Vertrag, momentan ist Chefin im Urlaub (wer hätte das gedacht) und 2 Kollegen sind ausgefallen. Da paßt das dann auch mit den 40 Wochenstunden.
Leider hat Chefin keine 48 Wochen Urlaub :-( Ich würd ihr das ja soooo gönnen

Und ich muss Andreas Recht geben - hier haben noch nicht mal die RAe ne Ahnung, wozu ich in der Lage wäre, wenn man mich nur ließe.

@Stine: die Arbeit in ner Rechtsabteilung sieht ganz anders aus! Das ist nicht nur ein bißchen MB / ZV und das wars. Im Gegenteil, ich mache hier viel mehr als ich in der Ausbildung gelernt habe (und das war wirklich schon ne ganze Menge)


Und ein bißchen was zum :lolaway mal nebenbei: hab heute von der Kollegin, die bei unserem Notar sitzt, erfahren, dass mein Kollege (seines Zeichens seit mindestens 20 Jahren RA - davon mindestens 10 Jahre Gesellschaftsrecht) dort nachgefragt hat, was eigentlich eine Apostille genau ist :lolaway

Nadja, mach Dir nicht soooo viele Gedanken - vor Dir haben schon ganz andere die Prufung bestanden - warum solltest Du das dann nicht auch schaffen
Viele Grüße

ich
Gast

#132

15.06.2007, 16:20

Bin halt leider so. Mach mir immer morz den Kopf über so Sachen. Schlimmer wie hier im Büro kann es für mich eh nicht mehr werden. Von dem her. Hauptsache erst mal weg. Der Rest ergibt sich dann.
Sassi
Forenfachkraft
Beiträge: 116
Registriert: 08.03.2006, 09:05
Wohnort: München

#133

15.06.2007, 16:22

@nadja: Also ich wollte Dir wirklich keine Angst machen, denn die brauchst Du auch nicht haben. Ich denke wenn man immer im Unterricht anwesend ist, die Skripte nacharbeitet und sich gut auf die Probeklausuren (sofern ihr auch sowas angeboten bekommt) vorbereitet und auch mitschreibt kann man es echt schaffen. Sehr hilfreich bei mir war z. B. auch der Crashkurs der kurz vor der Prüfung auch noch angeboten wurde. Kann ich nur empfehlen einen solchen wahrzunehmen wenn er angeboten wird.
Man muss halt wirklich sehr fleißig sein. Stine hatte eben nur gefragt, wie schwer die Prüfungen sind und meiner Meinung nach waren sie eben ganz schön happig, dies bedeutet aber nicht, dass sie nicht machbar waren.

Du wirst sehen, Du schaffst das!!
Liebe Grüße aus München
Gast

#134

15.06.2007, 16:25

Ich hoffe das ich vorher eben einen neuen Job kriege. Dann wird das alles auf jeden Fall leichter. Zum lernen komme ich dank der tollen Arbeitszeit und der Überstunden gar nicht. Bin froh wenn ich die Ordner mal auf dem Laufenden halten kann. Ist halt im Moment echt alles nicht so leicht bei mir. Aber es wird sicher wieder aufwärts gehen.
Benutzeravatar
doxy123
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 270
Registriert: 15.06.2007, 16:11
Software: ReNoStar
Wohnort: zwischen Heidelberg und Heilbronn
Kontaktdaten:

#135

15.06.2007, 17:38

Hallo an alle!

Ich bin ganz neu hier im Forum. Bin seit zwei Jahren ausgelernte ReFA und beginne jetzt im September die Weiterbildung zur geprüften Rechtsfachwirtin.

Nach meiner Ausbildung habe ich die Kanzlei gewechselt (Azubis wurden nicht übernommen) und arbeite seit Oktober 05 glücklich in einer Kanzlei, die auf Verwaltungsrecht - Hochschulrecht spezialsiert ist.

Nun zu meinem Problem: Ich habe (leider) daher nichts mehr mit Fristen und anderen täglichen Arbeiten, die in einer "normalen" Kanzlei anfallen, zu tun.

Nun meine Frage: Ist es nötig, dass ich meine Berufsschulordner und Skripte vor dem Lehrgang zur Auffrischung durcharbeite oder wird in diesem Bereich sowieso nichts neues gelernt?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Ich wünsche allen, die bald ihre Prüfungen haben alles Gute.

Viele liebe Grüße :D
Benutzeravatar
doxy123
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 270
Registriert: 15.06.2007, 16:11
Software: ReNoStar
Wohnort: zwischen Heidelberg und Heilbronn
Kontaktdaten:

#136

05.07.2007, 15:10

Schade, dass mir niemand geantwortet hat. Naja.

Kann mir jemand vielleicht Bücher-Tipps geben, für die Weiterbildung?

Vielen Dank!
Angenehm sind die erledigten Arbeiten.

[i]Marcus Tullius Cicero[/i]
Gast

#137

05.07.2007, 15:26

Die Bücher Tips kriegst Du dann während der Weiterbildung. Würde jetzt noch keine Bücher kaufen und das alte Zeug von der Schule durchzulesen bringt es auch nicht. Warte erst mal ab bis der Kurs beginnt. Genieß die Zeit vorher noch. Danach wird sich alles ändern und Du hast dann keine Freizeit mehr.
Benutzeravatar
suncat
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 316
Registriert: 09.09.2005, 11:11
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Kontaktdaten:

#138

05.07.2007, 20:50

Hi Doxy!
Ich kann Nadja nur zustimmen!
Ich fange Anfang August mit dem ReFaWi an und hab auch von nix ne Ahnung. Ich arbeite seit 20 Jahren in einer Kanzlei die ausschließlich Betreuungen und Nachlässe bearbeitet! Ich habe keine Ahnung von RVG, Buchführung, wirklich von nix.
Ich gehe also am 06. August 2007 um 08.30 Uhr dahin und laß mich überraschen! :lol: :shock:
Liebe Grüße

suncat
Benutzeravatar
idefix
Forenfachkraft
Beiträge: 144
Registriert: 21.06.2006, 21:38
Wohnort: Schleswig-Holstein

#139

05.07.2007, 21:23

Ich habe mir das Buch "Handbuch für Rechtsanwaltsfachangestellte" gekauft und habe dies zur Vorbereitung des Rechtsfachwirtkurses bzw. zur Auffrischung genutzt. Aber ansonsten gab es alles im Seminar an Skripten etc. und man konnte bei uns auch immer Fragen stellen, die dann kompetent beantwortet worden sind.
Ja, ich habe ein Hobby. Ich lerne das Muster meiner Rauhputztapete auswendig. (Bernd das Brot)
Benutzeravatar
doxy123
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 270
Registriert: 15.06.2007, 16:11
Software: ReNoStar
Wohnort: zwischen Heidelberg und Heilbronn
Kontaktdaten:

#140

07.07.2007, 00:30

Das Handbuch für Rechtsanwaltsfachangestellte habe ich mir auch zugelegt. Ist auch sehr empfehlenswert. Ansonsten nehme ich mir eure tipps zu herzen und lass es einfach auf mich zukommen...
Antworten