Pfändung Kaufpreis

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Antworten
LuisaJL
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 465
Registriert: 24.06.2010, 10:01
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro
Wohnort: Eisenach

#1

10.01.2022, 12:30

Hallo :wink2

Ich brauche dringend Hilfe zu nachfolgendem Sachverhalt:

Wir haben die Kaufpreisforderung aus dem Verkauf der Eigentumswohnung des Schuldners gepfändet. Drittschuldnerin waren sowohl die Käuferin als auch das Kreditinstitut des Schuldners.

Nun soll die Kaufpreisforderung gezahlt werden. Die Drittschuldnerin teilte uns mit, dass der Kaufpreis nur in voller Höhe durch ihr Kreditinstitut an den Schuldner gezahlt wird (so wie es im Kaufvertrag vereinbart wurde). Der Plan war eigentlich, dass von der Kaufpreisforderung unsere Forderung vollständig befriedigt und danach der restliche Kaufpreis an den Schuldner ausgezahlt wird.

Wie verhält sich das hier? Kann die Bank der Drittschuldnerin tatsächlich die Kaufpreisforderung nicht "aufsplitten", weil dies im Kaufvertrag anders vereinbart wurde?

Liebe Grüße
samsara
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 6674
Registriert: 13.06.2012, 18:54
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText

#2

10.01.2022, 12:40

M.E. liegt die Bank der Drittschuldnerin falsch. Die Drittschuldnerin dürfte lediglich den nicht gepfändeten Anteil an den Schuldner überweisen lassen.
Geiselmann
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1260
Registriert: 28.03.2010, 11:15
Beruf: Rechtspfleger

#3

11.01.2022, 18:33

Hallo,

Schuldner des Kaufpreises ist entweder der Käufer oder der Notar, wenn der Kaufpreis über ihn abgewickelt wird..
Bei der Bank kann dieser Anspruch nicht gepfändet werden.

S. Geiselmann
Antworten