Vollstreckung gegen ein Finanzamt

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Antworten
Sabrina9320
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2021, 13:12
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

#1

12.05.2021, 13:20

Hallo Zusammen,

ich bin etwas ratlos und könnte Eure Hilfe gebrauchen.

Wir haben ein Prozess beim Finanzgericht geführt, im Urteil steht nun, dass das Finanzamt die angegriffenen Bescheide ändern muss. Soweit so gut, nun zu meinen Fragen:

1. Wie kann ich überhaupt die Änderung von Bescheiden gegen das Finanzamt vollstrecken?
Stelle ich hierzu einen Antrag beim Finanzgericht?

2. Ist die Erstellung von Bescheiden eine vertretbare oder unvertretbare Handlung?
Meine erste Intuition wäre hier, dass es eine vertretbare Handlung ist, kann ja technisch jedes Finanzamt machen.

Ich danke euch jetzt schon für Eure Hilfe. :thx
Benutzeravatar
Tigerle
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3316
Registriert: 30.01.2008, 09:20
Beruf: Wirtschaftsassistenin/selbständige ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: Augsburg

#2

12.05.2021, 15:45

Ich würde jetzt eher sagen es ist keine vertretbare Handlung, da es nur ein zuständiges Finanzamt gibt. Ist aber nur meine Meinung.
...
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 472
Registriert: 01.12.2017, 19:11
Beruf: Rpfl.
Wohnort: Niedersachsen

#3

12.05.2021, 15:57

Tigerle hat geschrieben:
12.05.2021, 15:45
Ich würde jetzt eher sagen es ist keine vertretbare Handlung, da es nur ein zuständiges Finanzamt gibt. Ist aber nur meine Meinung.
So sehe ich das auch.
Sabrina9320
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2021, 13:12
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

#4

28.05.2021, 14:29

Ich danke für Eure Hilfe. Hat hierzu jemand einen Tipp?

1. Wie kann ich überhaupt die Änderung von Bescheiden gegen das Finanzamt vollstrecken?
Stelle ich hierzu einen Antrag beim Finanzgericht?

Vielen Dank schonmal.
Antworten