Dauer Vollstreckungsauftrag (Auslandssache)

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Antworten
Marv4698
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 3
Registriert: 19.08.2020, 09:23
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellter
Software: Advoware

#1

06.04.2021, 10:52

Hallo zusammen! Ich brauche einmal Euren Rat.

Ich habe für meine Chefin vor ca. 5 Wochen einen Vollstreckungsauftrag (Sachpfändung/Kombi VA) für einen österreichischen Titel in Berlin in Auftrag gegeben. Bislang habe ich noch keine Rückmeldung erhalten. Bei telefonischen Rückfragen wird mir nur mitgeteilt, dass ich auf das Schreiben des zuständigen GV warten soll.

Hat vlt. jemand von Euch Erfahrung, wie lange das im Schnitt dauert? Ausländische Titel dauern ja in der Regel etwas und das ist die erste Sachpfändung die ich in Auftrag gebe, daher fehlt mir leider die Erfahrung, wie lange eine solche i.d.R. braucht.

Für Eure Hilfe bedanke ich mich in Voraus!

BG Marvin
samsara
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 5665
Registriert: 13.06.2012, 18:54
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText

#2

06.04.2021, 12:36

Nach fünf Wochen brauchst Du Dir noch keinen Stress zu machen. Nachdem Du u.a. eine Sachpfändung beantragt hast, kann dies schon mal drei Monate dauern.

Ggf. rufst Du einfach mal bei dem zuständigen Gerichtsvollzieher an und fragst nach dem Sachstand.
Inkasso-Tante
Forenfachkraft
Beiträge: 122
Registriert: 25.11.2013, 10:43
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#3

08.04.2021, 12:35

Die Bearbeitung von Zwangsvollstreckungsaufträgen dauert schon unter normalen Umständen locker 8 Wochen.
Da würde ich nach 5 Wochen noch nicht einmal mit der Wimper zucken.
Inkasso-Tante
Forenfachkraft
Beiträge: 122
Registriert: 25.11.2013, 10:43
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#4

08.04.2021, 12:38

Das hat übrigens gar nichts mit einem ausländischen Titel zu tun, denn tituliert (und der Titel hoffentlich auch für in Deutschland vollstreckbar erklärt) ist die Sache ja schon, wenn ich dich richtig verstehe.
Die Vollstreckbarerklärung des Titels vor der ZV ist für gewöhnlich das, was so lange dauert. Bei der ZV habe ich noch keinen Unterschied in der Dauer der Bearbeitung feststellen können.
mrsgoalkeeper
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4609
Registriert: 30.07.2007, 09:23
Beruf: ReNo, Betriebswirtin Schwerpunkt Recht, Rechtsreferentin(FSH), angehende Bachelorette:-)
Wohnort: NRW

#5

08.04.2021, 12:58

Kombi-VA: Mindestens 8 Wochen, aktuell aufgrund von Corona auch gerne mal 6 Monate
Für die einen ist es die US-Wahl, für den Rest der Welt ist es 9/11
Antworten