kfa mit pfüb

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Antworten
Dari
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2019, 10:22
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

18.09.2019, 10:36

Hallo alle zusammen!

Ich stelle mich kurz vor:
Ich heiße Dari und bin nach 10 (!) wieder in den Beruf eingestiegen:))
Habe natürlich noch viele Lücken...und würde mich freuen, wenn ich Hilfe bekomme...

Folgendes:
Ein Zivilverfahren Körperverletzung.
Schmerzensgeld eingeklagt, VU am 28.01.2019 ergangen.
Am 13.02.2019 PfüB beantragt und zugestellt.

Ich muss jetzt KfA machen, dazu Frage:

Muss ich das alles zusammen machen???
Oder KfA in ZV???
Ich weiß es einfach nicht, ich könnte heulen...

LG
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11082
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#2

18.09.2019, 10:47

Du stellst den KFA im Zivilverfahren ;)
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Dari
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2019, 10:22
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#3

18.09.2019, 12:03

Danke Soenny:))

Also, ich orientiere mich nur an dem VU, oder?

Und was ist mit den Kosten die durch Pfüb angefallen sind?
Dari
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2019, 10:22
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#4

18.09.2019, 12:08

........es fällt doch nur eine Verfahrensgebühr nach 3100 an???

Oh je, komme mir vor wie eine Anfängerin, naja ist ja auch so ~schäm~
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11082
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#5

18.09.2019, 14:36

Gab es keinen Termin?

Die Kosten für den Pfüb sollten im Pfüb enthalten sein ;)
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
...
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 389
Registriert: 01.12.2017, 19:11
Beruf: Rpfl.
Wohnort: Niedersachsen

#6

18.09.2019, 14:38

Dari hat geschrieben:
18.09.2019, 12:03

Also, ich orientiere mich nur an dem VU, oder?
Ja
Dari hat geschrieben:
18.09.2019, 12:03

Also, ich orientiere mich nur an dem VU, oder?

Und was ist mit den Kosten die durch Pfüb angefallen sind?
Die werden im PfÜB mit geltend gemacht, §788 ZPO
Dari hat geschrieben:
18.09.2019, 12:08
........es fällt doch nur eine Verfahrensgebühr nach 3100 an???
+ Nr. 3105 + Nr. 7002 + ggf. Nr. 7008 VV RVG
Dari
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2019, 10:22
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#7

19.09.2019, 13:41

Ich danke Euch sehr:))

Ihr habt mir weitergeholfen!
Liebe Grüße
Benutzeravatar
paralegal6
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1254
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#8

20.09.2019, 23:35

Gebühren nimmt RAM automatisch in den Püb (also die ZV)
Bild
Antworten