VB konnte nicht zugestellt werden, aber schon Pfüb beantragt

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Benutzeravatar
katuscha
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3520
Registriert: 09.02.2007, 14:19
Beruf: Refa, derzeit in einer Rechtsabteilung
Software: WinRa
Wohnort: Niederbayern

#1

27.03.2017, 10:44

Hallo,

ich habe hier wohl ein Problem.

Ich habe am 03.03.2017 vom Gericht den VB mit Zustellung am 25.02.2017 übersandt bekommen.

Am 15.03.2017 habe ich dann einen Pfüb beantragt, der sich derzeit in der Zustellung befindet.

Vom AG Coburg bekomme ich nun die Mitteilung, dass mein VB laut Auskunft der Post ("Der Zustellungsauftrag wurde zum damaligen Zeitpunkt unter den uns bekannten Umständen korrekt zugestellt."; "das beigefügte Schriftstück wurde nachträglich im Bereich der Deutschen Post AG aufgefunden, die näheren Umstände der Rückgabe sind nicht bekannt.") nicht zugestellt werden konnte ("Empfänger nicht zu ermitteln").

Was mache ich den jetzt? Der Pfüb ist ja schon erlassen.
Bild

Bild
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14095
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

27.03.2017, 11:46

Erlassen ja, aber nicht zugestellt. Versuch die Pfändung zu stoppen. So blöd wie das auch ist. Die Pfändung ist ungültig.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
katuscha
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3520
Registriert: 09.02.2007, 14:19
Beruf: Refa, derzeit in einer Rechtsabteilung
Software: WinRa
Wohnort: Niederbayern

#3

27.03.2017, 12:02

Dann häng ich mich mal ans Telefon und schicke gleichzeitig Faxe raus. :motz
Bild

Bild
Benutzeravatar
katuscha
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3520
Registriert: 09.02.2007, 14:19
Beruf: Refa, derzeit in einer Rechtsabteilung
Software: WinRa
Wohnort: Niederbayern

#4

27.03.2017, 12:03

Wer trägt dann jetzt die Gerichtskosten für den Pfüb?
Bild

Bild
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14095
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#5

27.03.2017, 12:04

Ich befürchte, Dein Mandant. :?
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
katuscha
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3520
Registriert: 09.02.2007, 14:19
Beruf: Refa, derzeit in einer Rechtsabteilung
Software: WinRa
Wohnort: Niederbayern

#6

27.03.2017, 12:57

Das ist ja blöd. Die machen den Fehler und wir müssen zahlen.
Bild

Bild
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14095
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#7

27.03.2017, 15:47

Ja, aber das ist doch oft so. Es zahlt immer eine Partei. Und der Gegner weiß ja noch gar nichts von einem VB.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
katuscha
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3520
Registriert: 09.02.2007, 14:19
Beruf: Refa, derzeit in einer Rechtsabteilung
Software: WinRa
Wohnort: Niederbayern

#8

30.03.2017, 12:04

Boah, ich habe eine super tolle Rechtspfleger erwischt.

Die hat den Pfüb aus der Post zur Verteilung wieder rausgefischt (manchmal ist es doch ganz gut, wenn nicht alles ganz so schnell geht) und mir den Titel mit der Bemerkung zurückgeschickt, dass ich den Titel nach ordnungsgemäßer Zustellung zu dem Aktenzeichen des Pfübs wieder reinreichen soll.
Bild

Bild
Hühnerhaufen
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 326
Registriert: 27.02.2014, 14:14
Beruf: RA-Fachangestellte

#9

30.03.2017, 12:38

Das ist doch super! :yeah
Benutzeravatar
katuscha
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3520
Registriert: 09.02.2007, 14:19
Beruf: Refa, derzeit in einer Rechtsabteilung
Software: WinRa
Wohnort: Niederbayern

#10

30.03.2017, 12:55

Hühnerhaufen hat geschrieben:Das ist doch super! :yeah
Ja, ich habe mich auch total gefreut :yeah
Bild

Bild
Antworten