Abrechnung?

...für das vom 01.07.2004 bis 31.07.2013 geltende Gebührenrecht
Benutzeravatar
148
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 697
Registriert: 14.08.2012, 08:13
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#1

24.10.2012, 11:40

Hallo, hab eine kurze Frage, wir haben in einer Sache 4 x einen ZV Auftrag gemacht. Jedes mal ist der Schuldner verzogen, jetzt möchte der Mandant nicht mehr, wir sollen die Sache ablegen. Jetzt hab ich die Sache hier zur Abrechnung.

Meine Frage: Ich darf nur einmal die 3309 abrechnen oder? die nehm ich dann aus dem Wert des letzen ZV Auftrages oder? weil der ja am höchsten ist. oder kann ich für jeden Auftrag einzeln die 3309 abrechnen?

Dann noch eine Frage: wir mussten ja immer EMAs machen zwischendurch, weil der Schuldner verzogen war. Bekomm ich dann für jede EMA die 3309? oder nur einmal? für alle oder?

Danke schon mal.
237
Benutzeravatar
Liesel
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14646
Registriert: 19.01.2010, 13:47
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: tiefstes Erzgebirge

#2

24.10.2012, 11:50

Die Gebühr 3309 entsteht nur einmal. Du kannst die natürlich aus dem höchsten SW berechnen.

Für die EMA-Anfrage gibt es keine extra Gebühr. Die Auskunftskosten kannst du selbstverständlich mit abrechnen zuzügl. MwSt.

Im Übrigen: Eine aussagefähigere Überschrift wäre nicht schlecht. :wink:
LEBE DEN MOMENT

Nichts ist für immer und für die Ewigkeit.
Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein.
(UNHEILIG)
Benutzeravatar
148
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 697
Registriert: 14.08.2012, 08:13
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#3

24.10.2012, 13:12

hihi danke :thx
237
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11641
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#4

24.10.2012, 13:16

Nix
hihi
und dann direkt wieder einen Fred aufmachen ohne aussagefähige Überschrift :roll: Also bitte ändern, und zwar bei beiden Fragen :omi
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
rena
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1231
Registriert: 24.08.2006, 16:15
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: RAK Bamberg (Oberfranken)

#5

26.10.2012, 12:55

Huhu,

ich habe jetzt nichts Passenderes gefunden für meine Frage:

Wir hatten ZV-Auftrag erteilt und hierfür die 0,3 abgerechnet mit PuT von 13,02 EUR.

Dann konnte über uns direkt eine RZV geschlossen werden, für die die Nr. 1003 abgerechnet wurde.

Vorher gabs MB und VB mit PuT von 20,00 EUR.

Darf ich jetzt für den Block ZV und Einigung 20,00 EUR pauschal nehmen, sodass ich insgesamt 40,00 EUR bekomme oder darf ich nur die 13,02 EUR ansetzen oder gar 53,02 EUR?
Zuletzt geändert von rena am 26.10.2012, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liesel
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14646
Registriert: 19.01.2010, 13:47
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: tiefstes Erzgebirge

#6

26.10.2012, 13:03

MB + VB - PTE
ZV + EG - PTE
LEBE DEN MOMENT

Nichts ist für immer und für die Ewigkeit.
Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein.
(UNHEILIG)
Benutzeravatar
rena
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1231
Registriert: 24.08.2006, 16:15
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: RAK Bamberg (Oberfranken)

#7

26.10.2012, 13:20

Irgendwann sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Vielen Dank, also 40 EUR :)
Benutzeravatar
148
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 697
Registriert: 14.08.2012, 08:13
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#8

30.10.2012, 11:23

Kann ich das auf irgendwelchen § stützen, dass ich für eine EMA kein Geld bekomme? mir wurde nämlich gesagt, dass man die bekommt, wenn es notwendig ist, die Adresse raus zu finden (z. B. nach 1. ZV Auftrag und dann kommt raus, dass er da nicht mehr wohnt).
237
Benutzeravatar
Liesel
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14646
Registriert: 19.01.2010, 13:47
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: tiefstes Erzgebirge

#9

30.10.2012, 11:33

Dann frag doch denjenigen, der dir das gesagt hat, welche Gebühr er abrechnen würde.

Das gehört zum Betreiben des Geschäftes und wird mit der jeweiligen Betriebsgebühr (GeschG, ZV-Gebühr) mit abgegolten.
LEBE DEN MOMENT

Nichts ist für immer und für die Ewigkeit.
Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein.
(UNHEILIG)
Benutzeravatar
148
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 697
Registriert: 14.08.2012, 08:13
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#10

30.10.2012, 11:40

Die ist fest davon überzeugt, weiß aber auch keine §§. :wink1
237
Antworten