Gegenstandswert bei Streit um Heckenschnitt

...für das vom 01.07.2004 bis 31.07.2013 geltende Gebührenrecht
Benutzeravatar
rena
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1225
Registriert: 24.08.2006, 16:15
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: RAK Bamberg (Oberfranken)

#11

22.07.2019, 13:13

Vielen Dank für deine tollen Anregungen! :)
Mia86
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2016, 14:42
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte
Software: Andere
Wohnort: Lingen

#12

21.01.2020, 10:47

Kurze Frage.
Wenn ich eine ZV-Androhung abrechne, rechnet ihr diese Gebühren mit oder ohne Mehrwersteuer? Meine Arbeitskollegin meint die Kosten für das Verfahren müssten ohne Mehrwertsteuer abgerechnet werden.
:wink1 :thx
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14770
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#13

22.01.2020, 09:52

Gegenüber dem Mandanten ist immer mit MwSt abzurechnen. Ob bei der Gegenseite MwSt mit einzufordern ist oder nicht richtet sich danach, ob Euer Mandant vorsteuerabzugsberechtigt ist oder nicht.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Antworten