Wechsel von Anwaltsbüro ins Notariat

In diesem Bereich können Themen rund um Fortbildung und Weiterbildung besprochen werden. Rechtsfachwirte und -interessierte bitte hier lang.
Antworten
Bifi82
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 78
Registriert: 08.03.2013, 09:09
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: ReNoStar

#1

11.01.2019, 16:06

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich hier eigentlich richtig bin....

Aber ich habe von einem befreundeten Notar das Angebot bekommen ins Notariat zu wechseln. Ich bin schon seit 15 Jahre ausgelernt und habe mir viel Fachwissen (im Anwaltsbereich) angeeignet. jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, ob ich tastsächlich wieder bei 0 anfangen (und auch wieder mit dem bereits mageren Lohn runter gehen) will...
Ich habe meine aktuelle Stelle nach 15 Jahren - aufgrund eines bevorstehenden Umzugs - bereits gekündigt, so dass ich jetzt sowieso in der Orientierungsphase bin.
Hat jemand schon entsprechend gewechselt? Was war besser Notar/Anwalt... Wie lange braucht man, um sich einzuarbeiten.. ?

Vielen Dank schon mal ;)
Antworten