verschuldeter 3 % Mwst.- Verlust buchen

In diesen Bereich gehören alle Beiträge und Fragen, die mit Mehrwertsteuer / Mehrwertsteuererhöhung etc. zu tun haben.
Antworten
Kristinchen31655
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2020, 14:55
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

16.10.2020, 14:56

Einen guten Tag ihr Lieben,

ich muss ein bisschen weiter ausholen und erkläre euch den Sachverhalt:

Die Klage der Gegenseite wurde durch Urteil am 31.07.2020 abgewiesen zu unseren Gunsten, daraufhin habe ich gegenüber der Rechtsschutzversicherung des Mandanten zu einem Mehrwertsteuersatz von 19 % abgerechnet, dieser Betrag wurde uns auch ausgezahlt. Im gleichen Arbeitsgang habe ich sodann Kostenfestsetzung beantragt (mit 19%), wonach das Gericht mit mir geschimpft hat und mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass ihrer Ansicht nach die Höhe der Mwst. auf die Fälligkeit der Vergütung abzustellen ist. Somit haben sie den KFB nur mit einem Steuersatz von 16 % erlassen. Ende vom Lied -> Ich habe nun eine Differenz zwischen dem was die Rechtsschutz gezahlt hat und dem was ich erstatten kann. Wie buche ich nun diese 3 % Eigenverschulden im Buchungsprogramm? :angst
Muss ich das unter "Sonderausgaben" oder vielleicht unter "sonstiges"??? :-?

Vielen Dank für Eure Mühen!
pitz
...wegen der Kekse hier
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 376
Registriert: 12.12.2013, 12:35
Beruf: ReNo

#2

16.10.2020, 15:48

Nunja, buchungstechnisch kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber der durch die RSV zuviel gezahlte Betrag muss natürlich auch erstattet werden an die RSV - damit ist das Konto wieder auf Null.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 15277
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#3

19.10.2020, 12:00

Ich würde da mal schnell ne Gutschrift über die alte Rechnung und eine neue Rechnung mit 16 % MwSt erstellen. Das verbleibende Guthaben ist an die RSV auszuzahlen.
195Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.195
Benutzeravatar
sh161
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 477
Registriert: 12.12.2012, 10:19
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Advoware

#4

26.10.2020, 09:35

Wie Anahid schreibt: Gutschrift und neue Rechnung - so wird auch die Umsatzsteuer dann richtig erfasst.
Die Differenz sind kein Verlust, sondern eine falsch erstellte Rechnung.
Bild
Kristinchen31655
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2020, 14:55
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte
Software: RA-Micro

#5

27.10.2020, 14:18

Vielen lieben Dank für Eure Gedankengänge !! So habe ich es gemacht!! :thx :knutsch
Antworten