16% od. 19% ZV??

In diesen Bereich gehören alle Beiträge und Fragen, die mit Mehrwertsteuer / Mehrwertsteuererhöhung etc. zu tun haben.
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13088
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#21

09.09.2020, 13:16

Du musst an der Stelle Anfall der Gebühr und Fälligkeit auseinanderhalten.
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10373
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#22

09.09.2020, 13:16

Anahid hat geschrieben:
09.09.2020, 13:11
mücki hat geschrieben:
09.09.2020, 11:24
Sehe ich in den dem Fall anders:

Wenn isolierter Antrag auf Abgabe der VAK gestellt wird, ist der Auftrag damit erledigt. Wann die VAK dann letztlich kommt, ist irrelevant. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.
Du erhältst von dem Mandanten den Auftrag, die Vermögensauskunft einzuholen. Meiner Meinung nach ist der Auftrag erst erledigt, wenn die VAK vorliegt und nicht dann, wenn Du den Antrag gestellt hast. Das hat auch nichts damit zu tun, ob es ein isolierter oder verbundener Antrag ist.

Hat der Schuldner die VAK bereits geleistet, ist Dein Auftrag auch erst dann erledigt, wenn Du die VAK in Händen hältst.
So sehe ich das auch - kann ja wer weiß was dazwischen passieren.
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
mücki
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1314
Registriert: 04.11.2009, 14:36
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: RA-Micro

#23

10.09.2020, 08:55

Zunächst, danke für die zahlreichen Erläuterungen. Ich kann die Argumente auch durchaus nachvollziehen und finde sie auch schlüssig. Mir ist auch klar, dass Fälligkeit und Entstehen der Gebühr zu trennen ist, bin aber von folgendem ausgegangen:

Ich stelle Antrag auf Abgabe der VAK, damit ist die Gebühr entstanden aber noch nicht fällig. Das Verfahren nimmt seinen Lauf. Gibt der Schuldner die VAK dann auf meinen Auftrag hin ab, ist die Gebühr auch fällig. Wenn die VAK aber bereits abgegeben wurde, ist der Auftrag, nämlich Abgabe der VAK, ja bereits erfüllt, auch wenn ich das erst weiß, wenn mir der GVZ das mitteilt. Mag sein, dass ich mir das nur schön rede um keine Abrechnungsprobleme zu haben. :oops:
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. Wilhelm Busch
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13088
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#24

10.09.2020, 10:34

Dein Auftrag ist beendet, wenn Du die VAK in Händen hast.
Benutzeravatar
mücki
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1314
Registriert: 04.11.2009, 14:36
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: RA-Micro

#25

10.09.2020, 10:45

Ok, dann werde ich das mal künftig so handhaben. Muss mir nur noch überlegen, wie ich das jetzt meinem Chef beibringe :mrgreen:
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. Wilhelm Busch
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10373
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#26

11.09.2020, 09:27

mücki hat geschrieben:
10.09.2020, 10:45
Ok, dann werde ich das mal künftig so handhaben. Muss mir nur noch überlegen, wie ich das jetzt meinem Chef beibringe :mrgreen:
Man lernt nie aus. ;) :knutsch
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Antworten