Lexolution

In diesen Bereich gehören alle sonstigen Fragen zu Computer / EDV, die nicht in einen der software-spezifischen Bereiche passen.
Antworten
Schnubbel
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 28
Registriert: 29.01.2009, 16:46
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

21.10.2016, 15:27

Hallo liebe "Mit-Forenos",

ich arbeite ja in einer Patentanwaltskanzlei, und da ist das mit der Software so eine ganz eigene Sache. Als Patentanwaltssoftware haben wir derzeit PatOrg, dass aber für Rechtsanwaltsbedürfnisse nun einmal überhaupt nicht ausgelegt ist. Ausschließlich für Mahnwesen und Zwangsvollstreckungssachen halten wir uns auch noch RA-Micro. Und seit ca. 2 Jahren haben wir auch ein Programm zur elektronischen Dokumenten-Erfassung, der dann in PatOrg abgelegt wird. Damit sind wir aber leider gar nicht glücklich, weil es fehlerhaft ist (ich nenne jetzt bewusst keinen Namen). Langer Rede kurzer Sinn: Es wird über die Anschaffung eines neuen Programms nachgedacht, das nun alle drei Fliegen mit einer Klappe erledigen soll, und da schwirrt nun der Name "Lexolution" durch den Raum. Angeblich will der Hersteller eine für Patentanwaltskanzleien angepasste Version herausbringen. Da die Chefetage vorerst aber keine Informationen herausgibt (es soll eine Demo-Version geben, zu der ich aber keinen Zugang habe), wollte ich mich halt auf diesem Wege mal ein bisschen schlau machen, was das Programm in seiner bisherigen Form denn nun eigentlich überhaupt leistet. Leider habe ich dazu nix gefunden. Es gibt nur ein paar ziemlich alte Forenbeiträge, in denen das Programm aber nur beiläufig erwähnt wird. Deshalb meine Frage: Gibt es neuere Erfahrungsberichte? Ich bin für jeden Hinweis dankbar, denn ich habe ein bisschen ein Problem damit, als Versuchskaninchen herzuhalten. Ach, und falls noch andere Patentanwaltsfuzzis (nicht böse gemeint!!!) hier reinschauen sollten: Gibt es Erfahrungsberichte über andere Patentanwaltsprogramme (ich kenne nur noch PatOs, und das nur dem Namen nach), die unsere Probleme vielleicht auch lösen könnten? Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Mühe und wünsche erstmal ein schönes Wochenenende!
Benutzeravatar
Pepples
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 6664
Registriert: 10.08.2006, 15:09
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Advoware
Wohnort: NRW

#2

22.10.2016, 08:19

Hallo Themenstarter/in :wink1

Bitte ergänze dein Profil noch hinsichtlich deiner Tätigkeit ;)

Bitte lies hierzu die Forenregeln (hier: Ziffer 4.)

foreno-grundlagen.php

Das Berufsfeld ist nach reiflicher Überlegung des Forenteams und aus Erfahrung heraus eine Pflichtangabe. Hierdurch können andere User deinen Kenntnisstand in etwa einschätzen und so eine für dich passendere Antwort geben. Außerdem, so hat uns die Vergangenheit gezeigt, kommt es leider immer mal wieder vor, dass Berufsfremde hier Rechtsrat von uns wollen. Auch dagegen soll die Berufsangabe helfen (weil wir ja merken, wenn sich jemand als ReFa ausgibt, es aber nicht ist :wink:).

Bitte fülle das Feld daher aus, da wir uns ansonsten vorbehalten müssen, dein Thema zu schließen.

Sofern die Berufsangabe bereits vor der Softwareumstellung des Forums erfolgt ist, muss diese wiederholt werden. Die neue Software bringt geänderte Eingabefelder mit sich, so dass die Bezeichnung u.U. nicht im Kurzprofil sichtbar ist.

Das Forenteam bittet die Mitglieder, bis zum Ausfüllen des Berufsfeldes durch den Themenstarter einstweilen nicht zu antworten.

Vielen Dank,

Das Forenteam.
"Sie hören von meinem Anwalt" ist die Erwachsenenversion von "Das sag ich meiner Mama!" 134
Benutzeravatar
Kanzleihund
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1695
Registriert: 16.01.2012, 20:55
Beruf: Rechtsanwältin
Software: Phantasy (DATEV)

#3

24.10.2016, 20:58

Ich kenne es als Dateimanagementsystem für Insolvenzverwalter, das aber nur mit einer weiteren Software für diese (winsolvenz) funktioniert. Ob es für Patentanwälte taugt und funktioniert, kann ich nicht sagen.
Auch wenn viele Leute ein elektronisches Büro ablehnen bzw. Angst davor haben, ich habe Lexolution immer geliebt. Viele Such- und Filtermöglichkeiten. Wenn man sich ein bisschen dran gewöhnt hat, ist es in vielerlei Hinsicht selbst erklärend.
Über den Anbieter muss man nichts sagen; der ruht sich oftmals auf seiner Position als Marktführer (95 der dt. Insolvenzverwalter nutzen winsolvenz) oftmals ein bisschen zu viel aus. Der Support ist grotik, wird aber auch nicht sehr oft benötigt.
"Mein Leipzig lob ich mir, es ist ein klein Paris und bildet seine Leute" ("Faust, der Tragödie erster Teil")
Antworten