Signaturprüfung nicht möglich

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12098
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#1

02.08.2022, 11:57

Seit gestern kann ich über die beA Web-Client keine Signaturen mehr prüfen, hat das noch jemand? Beim Status ist zwar bei Erfolgreich ein grüner Punkt, wenn ich auf "Signaturen prüfen" gehe kommt: Die Anfrage konnte nicht verarbeitet werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild



An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
conocimiento
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 40
Registriert: 15.03.2019, 11:41
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte:r
Software: RA-Micro

#2

02.08.2022, 14:39

Ich hatte gestern gelesen dass es derzeit über eine gewisse Anwaltssoftware es nicht möglich ist/war, Dokumente qualifiziert elektronisch zu signieren. Hängt das eventuell zusammen? Stichwort Kartentausch
Pitt
Foreno-Inventar
Beiträge: 2981
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#3

02.08.2022, 14:41

Dazu gab es z. B. Beiträge im Anwaltsblatt und von der DATEV:
viewtopic.php?f=126&t=95967
Coco Lores
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1011
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Wohnort: NRW

#4

08.08.2022, 11:26

Ich muss jetzt hier auch mal blöd fragen. Mein Chef wollte gerade das EEB signieren und da kam die Meldung es wäre keine Fernsignatur hinterlegt!

Müssen wir hier noch irgendwas beantragen? Ich suche gerade schon im Internet und habe auch gesehen, dass man die Fernsignatur beantragen kann, hänge auch seit 20 Minuten in der Warteschleife aber muss das wirklich neu beantragt werden? Wir hatten ja eins...dachte das geht alles automatisch!
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
Pitt
Foreno-Inventar
Beiträge: 2981
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#5

08.08.2022, 13:52

Auf der Homepage der Bundesnotarkammer steht:
Sie können ihre beA-Karte ganz normal weiter nutzen und müssen vorerst nichts weiter tun.
Es wird sichergestellt, dass alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte rechtzeitig vor dem Ablauftermin ihres Zertifikats eine neue beA-Karte erhalten. Inhabern einer qualifizierten elektronischen Signatur wird beim Tausch entsprechend ein Folgezertifikat als neue Fernsignatur zur Verfügung gestellt.
Die andere Fehlerquelle ist derzeit, dass versucht wird, mit der neuen beA-Karte aus dem Anwaltsprogramm heraus die Signatur aufzubringen. Derzeit klappt die Signaturfunktion wohl nur direkt aus dem beA Web-Client.
Coco Lores
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1011
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Wohnort: NRW

#6

08.08.2022, 15:01

Wir haben aber kein Anwaltsprogramm, das ist ja das kuriose.

Aber verstehe ich doch richtig, dass alles theoretisch automatisch funktionieren sollte oder?
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
Pitt
Foreno-Inventar
Beiträge: 2981
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#7

08.08.2022, 15:24

So wie ich das verstehe, funktioniert die Fernsignatur nur mit der neuen beA-Karte und das hierfür erforderliche Folgezertifikat für die Fernsignatur erhält man automatisch, wenn die alte beA-Karte bereits mit einem Signaturzertifikat ausgestattet war. Die Daten sind ja bei der Zertifizierungsstelle hinterlegt. Wenn Ihr kein Anwaltsprogramm nutzt, dann müsste die Signaturfunktion normalerweise aus dem Web-Client heraus funktionieren. Konnte die Hotline Dir inzwischen weiterhelfen? Telefonisch sind die oft schwer zu erreichen. Ich nutze inzwischen immer die Anfrage per E-Mail.
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13978
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#8

08.08.2022, 16:33

Die neue Karte muss aktiviert und die Fernsignatur beantragt werden. Da geht nix automatisch. Weiß ja die Notarkammer nicht, ob der RA überhaupt ne Signatur will (hier Facepalm-Smilie einfügen).
Coco Lores
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1011
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Wohnort: NRW

#9

09.08.2022, 08:14

@Pitt: Nein ich habe nach einer halben Stunde aufgegeben und die Anfrage per Mail gemacht. Bislang hab ich noch keine Rückmeldung.

@Adora Belle: Wir hatten ja vorher schon eine qeS auf der Karte, daher sollte die Notarkammer das schon wissen und laut Internet sollte es nach Aktivierung der Karte mit der PIN auch funktionieren. Leider tut es das nicht.

Ich warte einfach die Antwort des Supports ab. Aber danke schon mal für eure Antworten ;)
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12098
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#10

09.08.2022, 08:15

Sorry, bin derzeit im Streß.

Hier lag es am Firefox, der wurde neu installiert und ich hatte eingestellt, daß eine Chronik nicht angelegt werden darf, das verträgt der beA-Client nicht.
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild



An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Antworten