beA-Nutzungspflicht nur für ordentliche Gerichte?

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Antworten
Benutzeravatar
Rehlein39
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 583
Registriert: 07.02.2007, 14:56
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Cottbus

#1

26.01.2022, 12:31

Hallo an Alle!

Ich muss jetzt mal eine wahrscheinlich dumme Frage stellen: Ich meine, hier im Forum gelesen zu haben, dass die aktive beA-Nutzungspflicht seit dem 01.01.2022 nur für die ordentlichen Gerichte gilt.
Ist das richtig :oops:
Lt. meinen Informationen, muss man zwingend mit allen Gerichten über beA kommunizieren und wir haben selten was an die besonderen Gerichtsbarkeiten. Jetzt ist es aber soweit und ich bin verunsichert...
Kann mich bitte jemand kurz aufklären?

Viele Grüße

ein verwirrtes Rehlein
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 16208
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#2

26.01.2022, 12:32

Du musst für alles beA nutzen, auch für Vollstreckungsaufträge etc.
195Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt. Bild
Benutzeravatar
Rehlein39
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 583
Registriert: 07.02.2007, 14:56
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Cottbus

#3

26.01.2022, 12:52

ok, ich danke Dir, Anahid
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13851
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#4

26.01.2022, 13:10

Die aktive Nutzungspflicht ist in den jeweiligen Verfahrensordnungen geregelt.
Antworten